Guillaume, Charles Edouard

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch Guillaume)

Charles Édouard Guillaume

Französisch-Schweizerischer Physiker

Charles Edouard Guillaume wurde 15. Februar 1861 in Fleurier, Kanton Neuenburg, als Sohn des Uhrmachers Ehepaar Édouard Guillaume und Marianne Emilie Lebet geboren.

1883 promovierte Charles Édouard Guillaume an der Univ. Zürich (Dissertation bei Heinrich Friedrich Weber). Von 1883 an wirkte Guillaume am Bureau international des poids et mesures in Sèvres, zuerst als Assistent, ab 1889 als Adjunkt, ab 1901 als Vizedirektor und 1915-1936 als Direktor. Er heiratete am 31. Oktober 1888 Emilie Marie Anne Taufflieb (1860-1952). Aus dieser Ehe wurden 3 Kinder geboren.

Charles Edouard erhielt 1920 den Physik-Nobelpreis als "Anerkennung seiner Verdienste auf dem Gebiet der Präzisionsmessung in der Physik" und für seine Entdeckung der Eigenheiten von sog. Invar- bzw. Elinvar- Legierungen (siehe auch: "Anibal") aus dem Jahr 1896.

Charles Edouard Guillaume verstarb am 13. Juni 1938 in Sèvres.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge