Dueber-Hampden Watch Company

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Hampden-Dueber Watch Co.)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amerikanische Uhrenfabrikation

Hampden Watch Co. Nr. 1045556
Aktie der Dueber-Hampden Watch Company
16 Sizes Werk

Inhaltsverzeichnis

History [Bearbeiten]

1876 kaufte Hampden die New York Watch Company in Springfield (Massachusetts) und benannte sie im Januar 1877 in Hampden Watch Company um.

1886 kaufte sich John C. Dueber mit der Dueber Watch Case Company bei der Hampden Watch Company ein. Es entstand die Hampden-Dueber Watch Company. Die Zusammenarbeit gestaltete sich so, daß die Dueber Watch Case Company Uhrwerke der Hampden Watch Company bezog und im Gegenzug Gehäuse an Hampden lieferte.

Im Frühling 1888, nach dem Umzug der Hampden-Dueber Watch Co. nach Canton (Ohio), wurde das Unternehmen in Hampden Watch Co., Canton (Ohio) und Dueber Watch Co., Canton (Ohio) aufgegliedert. Die Uhren aus der Fabrikation in Canton (Ohio) wurden mit Hampden Watch Company oder der Abkürzung "HWCO", mit "John C. Dueber", "Dueber" oder "the Dueber Watch Co., Canton, Ohio" signiert. 1889 übernahm Dueber die Mehrheitsanteile an der Hampden Watch Co., Canton (Ohio). 1923 fusionierten beide Firmen zur Dueber-Hampden Watch Co., Canton (Ohio).

Der Know-How-Verkauf an die Sowjetunion [Bearbeiten]

1929 wurde die gesamte Fabrik in Canton an Armand Hammer von der Amtorg Trading Corp. für ca. 325.000 USD verkauft. Bei der 1924 gegründeten Amtorg Trading Corp. mit Sitz am Broadway in New York handelte es sich um eine Außenhandelsvertretung des Obersten Wirtschaftsrates der UdSSR, die unter dem Motto "Amerika einholen und überholen" Know-How-Transfers vom Westen in den Osten abwickeln sollte und dafür die benötigte Finanzierung bereitstellte. [1][2]. Ein weiterer amerikanischer Uhrenhersteller, der im Rahmen dieses Projekts aufgekauft wurde, war die Ansonia Clock Company.

Die Amtorg Trading Corp. ließ 1930 alle Maschinen und Teile in die damalige Sowjetunion verschiffen. 21 amerikanische Angestellte der Firma siedelten in die Sowjetunion um und unterrichteten die russischen Arbeiter in der Uhrmacherkunst. Im selben Jahr 1930 wurde von den Russen das neugewonnene Know-How in die Gründung der 1. Moskauer Uhrenfabrik (Poljot) eingebracht.
1932 stellte die Erste Staatliche Uhrenfabrik Moskau folgende Uhrwerke von Dueber-Hampden her:

TYP 1 = 19-liniges TU-Werk mit 15 Steinen (Dueber Hambden 16 Sizes - Mod. 5)
TYP 1-a = 19-liniges TU-Werk mit 7 Steinen (Dueber Hambden 16 Sizes - Mod. 5)
TYP 2 = 17-liniges TU-Werk mit 15 Steinen (Dueber Hambden 12 Sizes - Mod. 5)
TYP 2-a = 17-liniges TU-Werk mit 7 Steinen (Dueber Hambden 12 Sizes - Mod. 5)
TYP 3 = 12-liniges AU-Werk mit 15 Steinen (Dueber Hambden 3/0 Sizes - Mod. 5)
TYP 3-a = 12-liniges AU-Werk mit 7 Steinen (Dueber Hambden 3/0 Sizes - Mod. 5)
TYP 4 = 10-liniges AU-Werk mit 15 Steinen (Dueber Hambden 8/0 Sizes - Mod. 6)


1931 wurde die Dueber-Hampden Watch Co., Canton (Ohio) aufgelöst.

Literatur [Bearbeiten]

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Externe Links [Bearbeiten]

Quellen [Bearbeiten]

  1. Soviet Union Information Bureau (Stand: 28.12.2007)
  2. Social Network for Amtorg Trading Corporation (Stand: 28.12.2007)

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge