Hodé, Jean-Baptiste-François

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Hodé)

Aliermonter Uhrmacher und Stellvertretender Bürgermeister, Frankreich

Jean-Baptiste-François Hodé wurde am Donnerstag, den 24. März 1774 in Saint-Aubin-le-Cauf geboren. Er war der Sohn von Jean-Baptiste Hodé und Suzanne Saint-Saëns. Jean-Baptiste-François war ein Halbbruder von Pierre-Marie Hodé, diese war ein Sohn von Jean-Baptiste Hodé und Marie Madeleine Biville. Er war auch ein Halbbruder von Marie-Madeleine-Thérèse Hode welcher François-Isidore Lebon heiratete. Halbschwester Marie-Marthe-Joséphine Hodé heiratete den Uhrmacher Jean-Pierre Delabos und Halbschwester Marie-Marthe-Aimée Hodé heiratete den Uhrmacher Pierre-Eugène Mathorel.

Jean-Baptiste-François heiratete Marie Magdeleine David am Sonntag, den 28. Januar 1802 in Saint-Aubin-le-Cauf. Aus dieser Ehe wurden 4 Kinder geboren, Tochter Marie-Joséphine Hodé wurde Uhrmacherin. Sie heiratete später den Uhrmacher Jacques-Adrien Michel.

Jean-Baptiste-François war Trauzeuge bei der Hochzeit von Jean-Pierre Delabos und Marie Marthe Joséphine Hodé am 19. Mai 1807 in Saint-Aubin-le-Cauf. Er war auch Trauzeuge bei der Hochzeit von Jean-François Lebon und Marie-Madeleine-Thérèse Hodé am 14. September 1808 in Saint-Aubin-le-Cauf.

Jean-Baptiste-François Hodé verstarb am Montag, 28. Januar 1839 in Saint-Aubin-le-Cauf, 64 Jahre alt.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge