Howard, Edward (2)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bearbeiten ico.png Dieser Artikel oder Abschnitt benötigt deine Hilfe. Deine Informationen, Quellen oder Bildmatererial können anderen Nutzern helfen. Bearbeite diesen Artikel oder beteilige dich bitte an der Diskussion auf der jeweiligen Artikelseite!

Entferne den Antrag zur Bearbeitung keinesfalls eigenmächtig.

(siehe auch: Howard, Edward)

Edward Howard
E. Howard and Company
Zifferblattsignatur einer Taschenuhr

Amerikanischer Uhrmacher

Edward Howard wurde am 6. Oktober 1813 in Hingham/Massachusetts geboren als Sohn von Ned Howard und Lucy Mayo. Er absolvierte eine Uhrmacherlehre bei Aaron Willard Jr. bevor er 1842 eine Großuhrenfabrik gründete. Gemeinsam mit David P. Davis und Aaron Lufkin Dennisson eröffnette Howard in den Jahren 1849/1850 die Taschenuhrenfabrikation "American Horology Company" in Roxbury die 1853 in Boston Watch Company umbenannt wurde. Nachdem die "American Horology Company" 1857 Bankrott ging und versteigert wurde machte sich Edward Howard 1858 erneut mit einer Taschenuhrenfabrikation unter dem Namen E. Howard and Co. selbständig. Er fertigte hochwertige Taschenuhren mit Dreiviertelplatinen- Kaliber. Um 1904 wurde diese Firma dann von der Keystone Watch Case Company aufgekauft. Die Uhren wurden weiter unter Verwendung Howards Namens produziert, allerdings mit Brückenkaliber nach Schweizer Bauart. Howard heiratete Elizabeth Weeks (1850-1913), Aus dieser Ehe gingen sieben Töchter hervor, von denen vier in jungen Jahren starben.


Edward Howard verstarb am 4. März 1904 in Boston/Massachusetts.

Weiterführende Informationen

Literatur

Wxterne Links

Anzeigen