Huzel, Christian

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutscher Uhrmacher

Deutsche Spindeltaschenuhr Christian Huzel à Stutgardt
Deutsche Spindeltaschenuhr mit Regulatorzifferblatt, früher Zentralsekunde, Kalender und sichtbarer Unruh, Cne. (Christian) Huzel à Stuttgardt, Geh. Nr. 16555, circa 1800

Christian Gottfried Huzel heiratete Eberhardine Regine Friederike Dettinger (4.2.1769-20.1.1836) am 23. November 1798. Er war bereits Witwer von Haiterbach, Bürger und Uhrmacher in Stuttgart und vorher verheiratet mit Friederike Beck. Eberhardine Regine Friederike Dettinger war eine Schwester des Uhrmachers Immanuel Friedrich Christian Dettinger (1774-1817). Schwester Sophie Dettinger (1764-1786) war am 18. Mai 1784 verheiratet mit Christian Tobias Hahn (1759-1837) der jüngerer Bruder von Philipp Matthäus Hahn. Christian Tobias Hahn heitatete nachher Auguste Friderike Regina Hübschmann (1765-1805) Tochter des Johann Erdmann Hübschmann, herzogl. Hofgoldarbeiter in Ludwigsburg.

Huzel war ein begnadeter Schüler des Pfarrers, Erfinder und Uhrmachers Philipp Matthäus Hahn. Christian Huzel baute unter anderem Uhren nach dem Vorbild Hahns, eine davon befand sich in der berühmten Sammlung von Gerd Ahrens aus Luzern. Diese Uhr hat eine springende Zentralsekunde und außergewöhnliche große Ringunruh mit Zylinderhemmung. 2007 wurde diese Uhr bei dem Spezialauktionshaus Dr. Crott versteigert. Christian Huzel belieferte später die Uhrmacher Hahn mit Teile und Werkzeuge.

Christian Huzel verstarb am 4. November 1821

Weiterführende Informationen

Quelle

Archiv Zentralbibliothek der Landeskirche Württembergische Kirchengeschichte Online.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge