Karl Nonnenmacher (Uhrenfabrik)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Nonnenmacher (Uhrenfabrik)

Herrenarmbanduhr Kano Primus mit Kaliber Urofa 58
Formwerk Kano 913
Karl Nonnenmacher

Deutsche Uhrenfabrikation

Inhaltsverzeichnis

Geschichte [Bearbeiten]

Karl Nonnenmacher gründete in Pforzheim eine Fabrikation zur Fertigung von Kleinuhren, kleinen Großuhren, Uhrwerken und Uhrenteilen. Am 28. November 1938 ließ er sich die Marke Kano und KANO CO registrieren. Die Uhrenfabrik verwendet u.a. Werke des Kalibers Kano 913. Bei diesem Werk handelt es sich um das von der Urofa hergestellte Kaliber 58, das dann als Rohwerk mit der Signatur Kano 913 an die Firma Karl Nonnenmacher Deutsche Uhrenfabrikation nach Pforzheim geliefert wurde, allerdings ist es in der "Primus"-Version 16-steinig.

Am 23. Februar 1942 wird der neue Markenname eingetragen: Kano Regatta. Exakt drei Jahre später verstirbt der Firmengründer durch die Kriegsereignisse des Zweiten Weltkrieges.

Am 23. Februar 1945 wird Pforzheim bei einem Angriff durch 379 britischer Bomber fast völlig zerstört. Innerhalb von 22 Minuten finden ca. 20.000 Menschen den Tod. Auch Karl Nonnenmacher verstirbt an diesem Tag. Seine sterblichen Überreste wurden in der Grabanlage Feld 20 des Friedhofes Pforzheim-Brötzingen im Grab 84 beigesetzt.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Uhrenmodelle [Bearbeiten]

Uhrwerke [Bearbeiten]

Archiv [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge