Müller & Schlenker (Uhrenfabrik)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Müller und Schlenker)

'Müller & Schlenker
Anzeige von 1908
'Müller & Schlenker
Anzeige von 1924
'Müller & Schlenker
Anzeige für Wächter-Kontrolluhren

Deutsche Uhrenfabrikation

Inhaltsverzeichnis

Geschichte [Bearbeiten]

Die Uhrenfabrik Müller & Schlenker wurde 1879 von Johannes Müller und seiner Frau, der Tochter des Uhrenhändlers Erhard Schlenker in Schwenningen gegründet. Es wurden Wanduhren und Wecker gefertigt. Um 1900 arbeiteten in der Firma mehr als 100 Mitarbeiter. 1905 trat der Schwiegersohn Eugen Schlenker in die Firmenleitung ein. 1918 wurde die Firma mit Eintritt der Schwiegersöhne M. Merz und G. Grözinger in eine AG umgewandelt. Im selben Jahr wurde mit der Herstellung von Armbanduhren begonnen. 1928 arbeiteten 450 Beschäftigte im Unternehmen. Zehn Jahre später waren es rund 500 und den 60iger Jahren etwa 600. Die Uhren von Müller & Schlenker wurden vorwiegend unter der Marke EMES vertrieben, der Firmenname wurde in Emes Gmbh & Co. umgewandelt, die Rechtsform der Gesellschaft entsprach nun der einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

Markennamen [Bearbeiten]

  • Chronos
  • Da Capo
  • Dugena-Gala
  • Emes, registriert am 4. Juli 1938
  • Gala
  • Hansa
  • Lord
  • Miktometic
  • Miktometik
  • Model 1912
  • Monorex (ist die Marke der Stoss-Sicherung !)
  • Motometer
  • MS, registriert am 21. Mai 1890
  • Müller-Schlenker, registriert am 4. Juli 1939
  • Regent
  • Swano
  • Teka
  • Veigel

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Uhrenmodelle [Bearbeiten]

Uhrwerke [Bearbeiten]

Archiv [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge