Piguet, Isaac Daniel

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Piguet)

Ringuhr mit Viertelstundenrepetition, 2 Jaquemarts und sichtbarer, diamantbesetzter Unruh. Piguet & Capt. à Genève zugeschrieben, circa 1810

Schweizer Uhrmacher

Isaac Daniel Piguet wurde 1775 in Le Chenit im Vallée de Joux geboren als Sohn von David Samuel Piguet und Anne Élisabeth Nicole (1734). Andere Quellen erwähnen Pierre Moïse Piguet und Élisabeth Nicole (1745) als Vater und Mutter. Pierre Moïse Piguet ist ein Bruder von David Samuel Piguet. Anne Élisabeth Nicole ist eine Schwester von Élisabeth Nicole.

Er arbeitete mit seinem Schwager Henry Daniel Capt zusammen (Piguet & Capt), bevor er in Partnerschaft mit Philippe Samuel‎ Meylan in der Rue Rousseau Nr. 45 die Manufaktur Piguet & Meylan gründete, die bis 1828 bestand. Die Beiden spezialisierten sich in dieser Zeit auf emaillierte Taschenuhren mit Figurenautomaten, Musikspielwerk und Minutenrepetition. Die mit Emailmalerei verzierten komplizierten Taschenuhren von Piguet & Meylan gehören zum Feinsten, was damals vermutlich war.

Isaac Daniel heiratete am 29. Oktober 1795 Jeanne Françoise Capt, eine Tochter des Uhrmachers Charles Samuel Capt. Aus dieser Ehe wurden 3 Kinder geboren, der einzige Sohn David Auguste (1) wurde Uhrmacher.

Nach dem Ende von Piguet & Meylan arbeitete er in Genf bis zu seinem Tod am 20. Januar 1841 mit seinem Sohn David Auguste zusammen.[1]

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Fußnoten [Bearbeiten]

  1. http://www.dg-chrono.de/bibliothek/bkremer.pdf

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge