Sekundenzeigertrieb

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sekundenzeigertrieb

Bei klassischen Uhrwerken mit kleiner Sekunde liegt das Sekundenrad, auf dessen Zapfen der [[Sekunde |Sekundenzeiger]] sitzt, im direkten Kraftfluß des Räderwerks. Soll sich der [[Sekunde |Sekundenzeiger]] an einer anderen Stelle befinden wird der auf dem Sekundenzeigertrieb sitzende Sekundenzeiger von einem Übertragungsrad angetrieben. Ein Beispiel ist das Kaliber GUB 62.

Da bei klassischen Uhrwerken die Achse des Sekundenrades zu weit vom Zentrum entfernt liegt und daher zum Antrieb eines zentralen Sekundenzeigers nicht genutzt werden kann, wurde meist das Kleinbodenrad als Antriebsquelle herangezogen. Das Minutenrohr ist axial hohl gebohrt und kann dadurch die dünne Achse (Trieb|Sekundenzeigertrieb) für den zentralen Sekundenzeiger aufnehmen. An deren unterem Ende befindet sich ein Trieb, das im Eingriff mit einem Zwischenrad auf der Achse des Kleinbodenrades steht.

Bearbeiten ico.png Dieser Artikel oder Abschnitt benötigt deine Hilfe. Deine Informationen, Quellen oder Bildmatererial können anderen Nutzern helfen. Bearbeite diesen Artikel oder beteilige dich bitte an der Diskussion auf der jeweiligen Artikelseite!

Entferne den Antrag zur Bearbeitung keinesfalls eigenmächtig.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen