Suchy, Carl (1)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Suchy)

Böhmischer Uhrmacher und Fabrikant.

Carl (auch Karl Emanuel) Suchy wurde am 23. Dezember 1796 in der Prager Altstadt (773) geboren (Er wurde getauft am 24. Dezember in der Pfarrgemeinde zum Heiligen Geist). Carl Suchy wurde von Franz Lehner, einem als Hersteller von Stockuhren bekannten Uhrmacher aus dem Egerland, als Meister im Handwerk unterwiesen. Nachdem er am 15. November 1812 den Freibrief erhielt, hielt er sich während seiner Wanderjahre sieben Jahre in München und anderen Städten Bayerns, und vorübergehend in Prag, als Gehilfe auf. Der Sechsundzwanzigjährige gründete nach der Wanderzeit mit eigenen Mitteln ein kleines Geschäft Fa. Carl Suchy. Am 3. September 1821 heiratete er bereits als Uhrmachermeister die ebenfalls aus Prag stammende Josephine Kroupa (ca. 1802-1866). Der Ehe entstammen vier Söhne, Carl Suchy, Hans Suchy, Hans Johann Anton und Emanuel Suchy.

Für seine vier Söhne Carl, Hans, Johann Anton und Emanuel wählte Suchy sein Handwerk zum Beruf. Er gewann den berühmten böhmischen Uhrmacher Josef Kosek als Lehrmeister. Im Jahre 1845 traten die beiden ältesten Söhne nach beendeter Lehrzeit ihre Wanderjahre in der Schweiz an, wo sie die besten Uhrmacher aufsuchten. Nach ihrer Rückkehr traten sie 1849 in das väterliche Geschäft ein, das in Carl Suchy & Söhne umbenannt wurde. Carl junior begründete 1853 eine Uhrenfabrik im La Chaux-de-Fonds, die schnell sehr erfolgreich war und die Taschenuhrenproduktion für das Prager Stammhaus übernahm. Emanuel Suchy hatte in der Schweiz das System der freiwilligen Rettungs- und Feuerwehrkorps kennengelernt, war das prägende Mitglied des 1872 gegründete Prager Freiwilligen Rettungskorps und von 1888 bis zu seinem Ableben dessen Obmann. 1894 wurde er mit dem Ritterkreuz des Franz Joseph-Ordens ausgezeichnet.

Carl Suchy verstarb am 21. Februar 1866 in der Prager Neustadt, Obstgasse 771, im Alter von 70 Jahren.

Carl Suchy ist der Urgroßvater von Operettesängerin Margit Suchy, bekannt von der Film "Das Land des Lächelns". Die erste Filmversion der Operette entstand 1930. Unter der Regie von Max Reichmann spielten Richard Tauber, Mary Losseff und Margit Suchy die Hauptrollen. Es war der erste internationale Erfolg des deutschen Tonfilms. Es war der erste internationale Erfolg des deutschen Tonfilms.


Quelle

Weiterführende Informationen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge