Wagner, Jean (Neveu) (1800-1875)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Wagner)

Wagner, Jean
Uhr der Orgel in Saint Sulpice
signiert "J. Wagner a Paris"

Pariser Großuhrmacher.

Der deutschstämmige Wagner ging 1812 nach Paris und absolvierte eine Lehre bei seinem Onkel Bernard-Henri Wagner der hier um 1790 eine Großuhrenwerkstatt betrieb und Hofuhrmacher war. Wagner fertigte Turm- und weitere öffentliche Uhren. Er befasste sich mit wissenschaftlichen Aspekten der Uhrmacherei und ließ sich viele Erfindungen, u.a. freie Hemmungen, Kompensationspendel, Turmuhrkonstruktionen und mehrere Arten von Carillons patentieren. Er verfasste eine Reihe wichtiger Schriften über Großuhrmacherei. Seine Werkstatt befand sich zuerst in der Rue du Cadran 39 wo auch Bernard-Henri Wagner's Werkstatt war. Um 1849 war das geschäft in der Rue Montmartre 118 ansässig auch hier war Bernard-Henri Wagner tätig. Jean Wagner wurde selber am 7. April 1851 in der Rue Neuve-des-Petits-Champs 47 aufgelistetv vermutlich sein Privatadresse. Das Geschäft von Jean Wagner wurde von Amédée-Philippe Borrel (1818-1887) weitergeführt. Das Geschäft von Bernard-Henri Wagner wurde von Armand-François Collin übernommen.

Literatur

Externe Links

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge