Wostok 2809.B

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wostock 2809.B

Das Werk Wostok 2809.B aus der Uhrenfabrik Tschistopol ist eine Weiterentwicklung, aber gleichzeitig auch eine Vereinfachung des Werkes Wostok 2809.A. Vor Einführung des Kalibernummernsystem in der UdSSR trug das Werk den Namen Almas.

Kaliberbeschreibung

Das Werk Wostok 2809 wurde in der Uhrenfabrik Tschistopol hergestellt. Eine Weiterentwicklung/Modifizierung ist das Kaliber Wostok 2809.A. Der Unterschied zwischen beiden Werken ist derzeit nicht bekannt. Vor Einführung des Kalibernummernsystem in der UdSSR trugen beide Werke den Namen Wolna.

Eine Modifizierung der Wostok 2809 oder Wostok 2809.A ist das Werk Wostok 2802. Vor Einführung des Kalibernummernsystem in der UdSSR trug das Werk den Namen Wostok.

Innerhalb dieser Familie sind die meisten Einzelteile austauschbar.

Literatur

  • Faszination russische Uhren; Autor: Michael Ceyp; ISBN 3-929902-82-6
  • Faszination sowjetische Uhren; Autoren: Michael Ceyp, Klaus Pachnicke; ISBN 3-931785-35-1
  • Russische Armbanduhren und Taschenuhren, Stoppuhren, Borduhren, Marinechronometer, Bd.1; Autor: Juri Levenberg; ISBN 3766711687
  • Russische Armbanduhren und Taschenuhren, Stoppuhren, Borduhren, Marinechronometer, Bd.2; Juri Levenberg; ISBN 3766711733

Weiterführende Informationen

Kaliberdaten
Hersteller: Uhrenfabrik Tschistopol
Kaliber: Wostock 2809.B
Bildmarke
Wortmarke
Datei:WerkansichtZB Wostok 2809,B.jpg
Werkansicht der Zifferblattseite
Werkgröße in Linien: 12½
Werkgröße in mm: 28
Werkhöhe in mm: -
Anzahl der Steine: 18
Halbschwingungen pro Stunde: -
Stoßsicherung: stoßgesichert
Hemmung: Steinanker
Aufzug: Kupplungsaufzug
Sekunde: indirekte Zentralsekunde
Datum: -
Automatik: -
Stoppeinrichtung: -
Komplikationen: -
Produktionsstückzahl: -
Produktionszeitraum: -

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge