Antarktida

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Antarktida - Антарктида (Poljot 2623)

In den ersten Jahrzehnten der Uhrenproduktion in der UdSSR erhielten die Uhrwerke Namen.

Die Uhr "Antarktida" wurde speziell für die Teilnehmer der ersten sowjetischen Expedition zum Südpol geschaffen. 1977 folgte dann ein weiterer Test für diese Uhr der Ersten Moskauer Uhrenfabrik: die Reise zum Nordpol auf dem atomgetriebenen Eisbrecher "Arktis".

Kaliberbeschreibung

Das Werk Antarktida aus der 1. Moskauer Uhrenfabrik gehört zur Werkfamilie Pobjeda. Innerhalb dieser Familie sind die meisten Einzelteile austauschbar.

Zur Werkfamilie Pobjeda gehören die Werke:

Die Werke Poljot 2602, Raketa 2602, Slawa 2602, Wostok 2602 und Zim 2602 sind baugleich.

Literatur

  • Faszination russische Uhren; Autor: Michael Ceyp; ISBN 3-929902-82-6
  • Faszination sowjetische Uhren; Autoren: Michael Ceyp, Klaus Pachnicke; ISBN 3-931785-35-1
  • Russische Armbanduhren und Taschenuhren, Stoppuhren, Borduhren, Marinechronometer, Bd.1; Autor: Juri Levenberg; ISBN 3766711687
  • Russische Armbanduhren und Taschenuhren, Stoppuhren, Borduhren, Marinechronometer, Bd.2; Juri Levenberg; ISBN 3766711733

Weiterführende Informationen

Kaliberdaten
Hersteller: Poljot - Erste Moskauer Uhrenfabrik
Kaliber: Antarktida
Bildmarke
Wortmarke
Datei:Poljot 2623 WerkansichtZB.jpg
Werkansicht der Zifferblattseite
Werkgröße in Linien: 11½
Werkgröße in mm: 26
Werkhöhe in mm: -
Anzahl der Steine: 17
Halbschwingungen pro Stunde: -
Stoßsicherung: stoßgesichert
Hemmung: Steinanker
Aufzug: Kupplungsaufzug
Sekunde: direkte Zentralsekunde
Datum: -
Automatik: -
Stoppeinrichtung: -
Komplikationen: 24-Stunden Ziffernblatt
Produktionsstückzahl: -
Produktionszeitraum: 1956 - 1958

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge