Astronomische Standuhr Bourges

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Astronomische Standuhr in der Saint-Étienne Kathedrale von Bourges

Astronomische Standuhr in der Kathedrale von Bourges

Die Kathedrale von Bourges enthält die älteste astronomische Standuhr Frankreichs und steht unter Denkmalschutz der UNESCO. Sie ist auf das Jahr 1424 datiert und geht auf den Domherren und Mathematiker Jean Fusoris und den Maler Jean d'Orléans zurück. Das Ziffernblatt verfügt über eine detaillierte Sternkarte und ein Glockengeläut, das die ersten Noten der Salve Regina spielt. 1840 wurde der Gangregler durch einen neueren und präziseren ersetzt. 1870 wurde die ganze Mechanik ersetzt und die alte in der Krypta der Kathedrale eingelagert.

1986 folgte ein Restaurierung und Sanierung der Anordnung nach einem Brand am 24. Januar 1986 durch spielende Kinder mit Feuerwerkskörper verursacht. Am 21. Juni 1992 kam es zur Unterzeichnung eines Technologie-Sponsoring-Vereinbarung zur Sanierung der mittelalterlichen Uhr. 1993 folgte der Bau, Entwicklung und Installation einer neuen Uhr in das Uhrgehäuse. Die Einweihung dieses Uhrwerk folgte 21. Juni 1994 mit einer neuen Präsentation des uralten ehemaligen Mechanismus, welcher in seinem ursprünglichen Zustand erhalten wurde.

Das Buch L'horloge astronomique de la cathédrale de Bourges : Son Histoire - Sa Réhabilitation über die astronomische Uhr von Alain Bougelot und Jean Yves Catoire ist seit dem 10. April 2006 im Handel erhältlich. Es erzählt die Geschichte dieses außergewöhnlichen Mechanismus, der eine Genauigkeit von einer Sekunde für 150 Jahre hat und deren einzige Nadel sechs der insgesammt sieben astronomischen Ereignisse anzeigt. Es ist auch die Geschichte einer Restauration und Rehabilitation, denn die beiden Autoren, technische Mitarbeiter von Aerospatiale in Bourges, und Uhrmacher Jacques Reverdy, spezialist auf mittelalterliche Uhren, waren die Hauptspielern welche diese sehr anspruchsvolle Aufgabe mit viel Liebe und Geduld vollendeten. Auch René Le Floch aus Saint-Nicolas d'Aliermont war als Mechaniker und Jean Moreau als Direktor der Ecole d'Horlogerie d'Anet als Experten bei der Restaurierung der Astronomische Standuhr beteiligt.

Eine Replika dieser Astronomischen Standuhr wurde 2008 beim Amt für Tourismus installiert.

Literatur [Bearbeiten]

Externe Links [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge