Astronomische Uhr am Fronwagturm in Schaffhausen

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Astronomische Uhr am Fronwagturm

1558 wählte der Rat von Schaffhausen Joachim Habrecht zum Glockenrichter (Stadtuhrenmacher) von Schaffhausen. Seit dem 5. Oktober 1540 war Joachim Habrecht Bürger von Schaffhausen. 1561 erhielt er von der Stadt den Auftrag, eine Uhr für den St. Johann und den Fronwagturm zu verfertigen. Nebenbei arbeitete Habrecht aber eine sehr komplizierte astronomische Uhr aus. Nach genauer Besichtigung und Prüfung kaufte sie der Rat von Schaffhausen und liess sie im Fronwagturm aufrichten „zur Zierde der Stadt und zum Ergötzen der Einheimischen und Gästen“.
Am frühen Morgen des 1. Juni 1746 stürzte der Fronwagturm ein, wobei das Uhrwerk, erstaunlicherweise fast unbeschädigt blieb. Daher konnte es im neuen Fronwagturm aufgestellt werden (Abbildung).

Die Fronwagturmuhr hat ein Stundenzeiger, ein Tageszeiger, ein Mondzeiger, und ein Sonnenzeiger. Diese Sonnenzeiger zeigt der Stand der Sonne gegen den Tierkreis, der Jahreszeiten und die Länge der Tage. Ein spezielle Zeiger is der Drachenzeiger welche der Mondknoten und Finsternisse anzeigt, ebenfalls wie Sonne und Mond zueinander stehen. Oberhalb des Zifferblattes befindet sich ein drehende Mondkugel wo durch mann auch die Mondphasen ablesen kann.

Ein ausführliche beschreibung von Peter Scheck finden sie auf der Seiten vom Stadtarchiv Schaffhausen.


Weblinks[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge