Barraud, Frederick

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Barraud)

Englischer Uhrmacher

Frederick Barraud, eigentlich Frederick Joseph, war einer der sieben Kinder von Paul Phillip Barraud und Marriet Chapman. Er wurde in 1785 geboren und am 5. März getauft in der Saint Mary Kichre zu Lambeth, Surrey. Von 1799 bis 1806 wurde er von sein Vater zum Uhrmacher ausgebildet und wurde dann Mitglied der Clockmakers Company. Er wurde Gechäftspartner in der Firma "Barraud & Son". Frederick heiratete Elizabeth White (1782-1837) am 10. April 1810 in Saint Mary's zu Portsea, Hampshire und aus dieser Ehe wurden 8 Kinder geboren. Als sein Brüder John im Betrieb kam wurde das Unternehmen umbennt in "Barraud & Sons" und "Barrauds" moglich war auch James beigetreten.

In 1820 verstarb Vater Paul Phillip und Frederick Barraud führte die Firma als Geschäftsführer weiter bis 1838 als John Richard Lund in das Unternehmen Geschäftspartner wurde. Mann änderte der Firmenname in Barraud & Lund.

Frederick Barraud gründete im Jahre 1808 der "Clockmakers Library" und "The Clockmakers's Museum" in der Guildhall. Eine goldene Uhr von "Barraud & Sons" befindet sich heute in dieser Sammlung. Er war auch der Lehrmeister von George Hodgkinson ab 1811, und sein Sohn Frederick Phillip Barraud von 2. April 1827 bis 8. Januar 1838.

In 1841 lebte er als Wittwer mit drei Töchter in Kingston Upon Thames, Surrey. Frederick Joseph Barraud verstarb am 4.September 1859 in Southborough, Kent, er wurde im "Woodbury Park" Friedhof beigesetzt. Auch Tochter Lydia Crane Barraud wurde hier begraben.

Literatur

  • Frederick Joseph Barraud 1785-1859, Victorian Clock and Watch Maker, David Wakefield 2009, 14 Seiten. ASIN: B004WIZ5CO

Externe Link

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge