Cattin, Rodolphe

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cattin, Rodolphe
(siehe auch: Cattin)

Rodolphe Cattin

Zeitgenössischer Designer

Nach seiner Ausbildung arbeitete Cattin für kurze Zeit bei Tissot und Omega. Danach entdeckt Walter von Känel (Longines-CEO) den begnadeten Designer Rodolphe und engagiert ihn. Von Känel nimmt ihn nach Italien mit wo sich zu dieser Zeit die Uhren von Longines nur schwer verkaufen. Um den hohen Design-Ansprüchen der Italiener gerecht zu werden, beauftragt er Cattin mit der Entwicklung einer neuen Uhrenkollektion. Seine Kollektion Rodolphe by Longines wird ein Erfolg. Während seiner Zeit bei Longines lernt Rodolphe den Mailänder Agenten Binda kennen und beginnt für dessen Sohn Marcello die Kollektionen dessen Uhrenmarke Breil zu entwerfen. Es folgen Aufträge von Cerrutti, Esprit und anderen.

1996 gründet Cattin die Rodolphe Montres et Bijoux SA und beginnt mit der Entwicklung seiner eigenen Marke Rodolphe. Es entstehen die Modellreihen Instinct, Basic, Paninaro, Miura und Substance. Für seine erste Kollektion Instinct benötigte der Perfektionist Rodolphe sieben Jahre Entwicklungszeit, die weiteren folgten Schlag auf Schlag. Seine Uhren erhalten durch die eigenwillige Zifferblattgestaltung ein unverkennbares und gut ablesbares Gesicht. Die Reiseuhr Instinct Basic 4851 mit vier gleichwertigen Zeitzonenanzeigen wurde durch die Jury von Montres Passion 2008 mit einem 3. Preis geehrt. Das Big Tourbillon Instinct - mit einem Durchmesser von 23 mm das weltweit grösste Tourbillon - trägt die Initiale R und zählt zu seinen Meisterleistungen. Die Stunden, Minuten und die 7-Tage-Gangreserveanzeige dieses Uhrenmodells werden auf Walzen dargestellt, die über Druck auf die grosse, links angebrachte Krone gesteuert werden. Diese Uhr kam 2009 auf den Markt.

2005 geht Rodolphe Cattin mit Franck Muller (Watchland) eine Partnerschaft mit knapper Minderheitsbeteiligung ein. Watchland bietet Rodolphe Cattin einen Verbund weiterer Marken: Kleine, aber exklusive Fabrikationen wie die von Alexis Barthelay, Martin Braun, Pierre Michel Golay, Christian Huygns oder Pierre Kunz finden sich hier zusammen. Die Zugehörigkeit zu Watchland in Genf-Genthod entlastet die Mitglieder von Watchland von zahlreichen organisatorischen Aufgaben. Cattin kann so seine Designinteressen wieder in den Mittelpunkt seines Schaffens stellen.

2007 erwarb Rodolphe Cattin von der Credit Suisse ein historisches Gebäude am Place Pury in Neuenburg. Seit dem Umbau befindet sich im Dachgeschoss dieses Hauses sein Studio in dem die Designer und Teamplayer der Marke Rodolphe ihre Kreativität zum Ausdruck bringen.

Im Oktober 2009 trennt sich Rodolphe Cattin von Watchland und veröffentlicht diese Pressemitteilung: Rodolphe Cattin leaves the Franck Muller group

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge