Cole, Mortimer George

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Cole)

:M(ortimer) G(eorge) Cole, Inv. London & Bexley Heath, Werk Nr. 1508, circa 1886
:M(ortimer) G(eorge) Cole, Inv. London & Bexley Heath, Werkseite "Improved Resilient Lever",

Englischer Uhrmacher

Mortimer George Cole wurde als Sohn von James Ferguson Cole geboren. James Ferguson Cole erfand die Ankerhemmung mit federnder Begrenzung etwa um 1830. Der Hemmungstyp setzte sich relativ schnell durch; er wurde u.a. von Edward Howard und Dent in einer ganzen Zahl von Uhren verwendet. Die Federung wurde durch entgegengesetzt geneigte Flächen des Hemmungsrades erreicht. Die Paletten treffen nach dem Anzug auf die geneigten Flächen des Hemmungsrades und der Rückprall wird durch eine Feder abgefangen. Dadurch lässt sich die Gefahr einer Beschädigung des Antriebsstiftes größtenteils eliminieren. Etwa 40 Jahre später begann Mortimer G. Cole damit, diese Hemmung weiter zu entwickeln und erhielt hieraus mindestens drei Patente: Patent Nr. 657 am 4. März 1869 und Patent Nr. 56 am 10. Januar 1871 in England, am 20. Juli 1875 in den USA (beantragt am 25. Oktober 1875). Das amerikanische Patent kommt dem Aufbau der abgebildete Uhr am nächsten. Anscheinend verbesserte Cole seine letzte Ausführung nochmals und versah sie auf der Platine mit der Inschrift "Impd Resilient Lever". Er überliess die Rechte am Patent der Firma James Hoddell & Co in Coventry und London.

Mortimer George Cole war in Belvedere House, Avenue Villas, Avenue Road, Bexley Heath, Kent ansässig

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge