Duillier, Nicolas Fatio de (1664 - 1753)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolas Fatio de Duillier

Duillier, Nicolas Fatio de (1664 - 1753)

Genfer Physiker, Mathematiker und Astronom

Der Freund von Isaac Newton wurde 1664 in Basel (Schweiz) geboren. Er lebte ab 1687 in London und war schon mit 24 Jahren Mitglied der Royal Society. Ca. 1700 erfand er die Lagerung der Zapfen in Edelsteinen um auf diese Weise die Reibung auf ein Minimum zu reduzieren. Gemeinsam mit Pierre de Baufre erhielt er 1704 ein englisches Patent zur alleinigen Anfertigung von Lagern für Uhren aus Edelstein. Die diesbezügliche amtliche Bekanntgabe, welche am 11. Mai 1704 in der "London Gacette" erschien, lautete wie folgt:

"Ihre Majestät haben dem Nicholas Faccio von der Royal Society und den Uhrmachern Peter und Jacob Debaufré für die Dauer von vierzehn Jahren das Privilegium zur alleinigen Ausübung einer von ihnen erfundenen Kunst, Edel- und gewöhnliche Steine, Kristall oder Glas und andere nicht metallische Massen zu bearbeiten, so dass sie in Taschen-, Tischuhren und vielen anderen Maschinen als innere und nützliche Teile der Apparate selbst, wie noch nie zuvor, benutzt werden können (für England usw.), verliehen. Alle Diejenigen, welche für solchermaßen bearbeitete Steine Bedürfnis haben sollten, können bei Debaufré in der Churchstreet (bei St. Anne) das Nähere erfahren. Dortselbst können auch einige mit Steinen versehene Uhren und einige Versuche zu teilweise und in ausgedehntestem Maße mit Steinen versehene Taschenuhren, sowie alles zu der genannten Kunst Gehörige besichtigt werden".

Nicolas Fatio de Duillier verstarb 1753 in Madersfield (England).

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge