Elgin

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elgin

Fabrik der Elgin National Watch Company
Fabrik der Elgin National Watch Company von der Fox River Seite aus gesehen.
Frühes Elgin-Kaliber
Elgin National Watch Co
Elgin-Taschenuhr aus dem Jahr 1914 mit Themenzifferblatt Freimaurer-Masonic.
Elgin National Watch Co. Uhrenturm - Abbruch im Jahre 1966.

Amerikanische Uhrenfabrikation

Das Unternehmen, welches schnell zu einem der weltweit führenden Hersteller von Uhren avoncierte, wurde in Chicago während des Bürgerkriegs von einer Gruppe von Investoren gegründet, der auch Benjamin Wright Raymond, ein ehemaliger Bürgermeister der Stadt Chicago, und John C. Adams, ein Uhrmacher aus Chicago, angehörten.


Inhaltsverzeichnis

National Watch Co. [Bearbeiten]

Weitere Gründer dieses neuen Unternehmens, das sich zunächst National Watch Co. nannte, waren Ira G. Blake und P.S. Bartlett, beide arbeiteten zuvor bei der American Horology Company (später in Waltham umbenannt) in Massachusetts.

1867 begann das Unternehmen mit der Herstellung von Uhren in dem eigens dafür neu errichteten Werk in Elgin, westlich von Chicago. Ihr selbstentwickeltes 18 Size- Werk war mit einer Vollplatine ausgestattet und wurde nach dem Firmengründer Benjamin W. Raymond benannt. In den Jahren bis 1870 produzierte Elgin rund 25.000 Uhren im Wert von rund 600.000 Dollar. Die Belegschaft umfasste zu dieser Zeit rund 300 Männer und 200 Frauen. Bis 1870 wurden die Kaliber H.Z. Culver, J.T. Rayerson, H.H. Taylor, G.M. Wheeler und Laflin produziert. In den Folgejahren wurden die neuen Uhrwerke W.H. Ferry, M.D. Ogden, J.V. Farwell und Ch. Fargo hergestellt. 1873 folgten die ersten Remontoirtaschenuhren.

Elgin National Watch Co. [Bearbeiten]

Ab 1874 hieß die Firma Elgin National Watch Co. Als T.M. Avery die Leitung des Unternehmens in den frühen 1870er Jahren übernimmt, produziert Elgin über 30.000 Uhren jährlich. Avery gelingt es in kurzer Zeit (bis zu den späten 1880er Jahren) die Stückzahl auf rund 500.000 pro Jahr anzuheben. Das Unternehmen beschäftigt zu dieser Zeit fast 2500 Mitarbeiter.

Elgin im zwanzigsten Jahrhundert [Bearbeiten]

Anfang des zwanzigsten Jahrhundert gelingt es Elgin sogar, mehr Uhren als Waltham zu verkaufen. Elgin wird damit der weltweit größte Hersteller von Massen-Uhren. 1909 errichtet das Unternehmen ein eigenes Observatorium, 1920 wird die firmeneigene Uhrmacherschule eröffnet. In den späten 1920er Jahren fertigt die Elgin National Watch Co. über zwei Millionen Uhren pro Jahr. Damit war der Zenith des Unternehmens erreicht, die Folgejahre wurden von einem stetigen Rückgang der Produktion geprägt. Nach dem Zweiten Weltkrieg sah sich Elgin zunehmend mit der Konkurrenz aus Übersee konfrontiert. Doch auch der Zusammenschluß mit Waltham im Jahre 1951 zur Elgin & Waltham konnte den drohenden Niedergang des Unternehmens nicht aufhalten. Obwohl das Unternehmen Anfang der 1960er Jahre einen Umsatz von ca. 30 Millionen Dollar realisierte und noch immer fast 3000 Mitarbeiter beschäftigte, war das Ende absehbar. Die Uhrmacherschule von Elgin wurde 1960 geschlossen. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken wird 1963 in einer Zusammenarbeit zwischen Timex und der Elgin & Waltham das tragbare Quarz-Chronometer Seiko 951 entwickelt. Kurz darauf, 1965, wird auch das große Produktionsareal von Elgin geschlossen und ein Jahr später abgerissen. Viele Jahren war bei die Elgin Watchmakers College die bekannte Uhrmacher "Dean of American Watchmakers", William H. Samelius Direktor.

Das Schwesterunternehmen: Die Illinois Watch Case Company [Bearbeiten]

Die Illinois Watch Case Company war das Schwesterunternehmen der "Elgin National Watch Company" und wurde 1873 gegründet. Uhrgehäuse, Puderdosen und Zigarettenetuis, welche Markennamen wie "Elgin Giant", "Elgin American" oder "Elgin USA" tragen wurden nicht, wie fälschlicher weise oft vermutet, von Elgin, sondern von der Illinois Watch Case Company, die auch unter dem Namen "Elgin Watch Case Company" firmierte, gefertigt.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Uhrenmodelle [Bearbeiten]

Uhrwerke [Bearbeiten]

Archiv [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

Externe Links [Bearbeiten]

Seriennummern [Bearbeiten]

Seriennr. - Jahr

101 - 1867

100 000 - 1870
200 000 - 1874
300 000 - 1874
400 000 - 1874
500 000 - 1877
600 000 - 1879
700 000 - 1880
800 000 - 1881
900 000 - 1881
1 000 000 - 1882
2 000 000 - 1888
4 000 000 - 1890
5 000 000 - 1893
6 000 000 - 1895
7 000 000 - 1897
8 000 000 - 1899
9 000 000 - 1900
11 000 000 - 1904
12 000 000 - 1905
13 000 000 - 1907
14 000 000 - 1909
15 000 000 - 1910
16 000 000 - 1911
17 000 000 - 1912
18 000 000 - 1914
19 000 000 - 1916
20 000 000 - 1917
21 000 000 - 1918
22 000 000 - 1919
23 000 000 - 1920
24 000 000 - 1921
25 000 000 - 1922
26 000 000 - 1923
27 000 000 - 1924
28 000 000 - 1925
29 000 000 - 1926
30 000 000 - 1927
31 000 000 - 1927
32 000 000 - 1928
33 000 000 - 1929-1933
34 000 000 - 1933-1935
35 000 000 - 1934-1935
36 000 000 - 1936-1937
37 000 000 - 1937-1939
38 000 000 (X) - 1939-1940
39 000 000 (C) - 1940-1941
40 000 000 (E) - 1941-1942
41 000 000 (Y) - 1942-1943
42 000 000 (T) - 1943-1944
43 000 000 (L) - 1945-1946
44 000 000 (U) - 1947
45 000 000 (J) - 1948
46 000 000 (V) - 1949
47 000 000 (H) - 1950

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge