Festina

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Festina

Firmenlogo Festina ab 2009
Inserate Festina Watch Stüdi Fils. FH. 29. Januar 1921
Tour de France 2009 Modell 16381/1
Festina 16119/2
Festina Milano 16325/2

Uhrenfabrikation in Spanien, Schweiz und Fern Ost.

1902 war das Geburtsjahr der Uhrenmarke Festina. In einer kleinen Schweizer Uhrenmanufaktur Studi & Fils, Nachfolger von Studi-Muriset & Co (1892), in La Chaux-de-Fonds wurde der Name Festina erstmalig in kleinen Goldbuchstaben auf die Zifferblätter von Armbanduhren geschrieben. Aus dem alten Leitspruch "Festina Lente" - "Eile mit Weile", der damals unzählige Pendeluhren zierte, war quasi über Nacht ein neuer Markenname entstanden. Im Jahr 1935 übergab die Gründungsfamilie Festina an den Unternehmer Willy Burkhard von Wilhelm, der die Firma Charles Wilhelm & Co. in La Chaux-de-Fonds mit Festina bis 1975 leitete, ehe sie von George Uhlmann übernommen wurde. Die Firma Charles Wilhelm & Co. besaß auch die Marke Levrette.

Für rund siebzig Jahre war Festina ein bedeutender Uhrmacher für einen elitären Kreis von Liebhabern mechanischer Uhren. In den achtziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts machte Festina dann den Sprung in das neue Quartz-Zeitalter der Uhrentechnologie. Vermutlich wurde dieser Innovationssprung durch den spanischen Kaufmann Miguel Rodriguez der zuvor die Uhrenmarke Lotus gegründet hatte, und in 1984 die Marke Festina von der Schweizer Gründer-Familie übernahm. In den folgenden Jahren wurde die Festina-Gruppe gegründet und die Luxusmarke Jaguar sowie die Schweizer Uhrenmarken Candino übernommen.

Die lange Schweizer Uhrmacher-Tradition und die spanische Unternehmenskraft ließen Festina zu einer weltweit bedeutsamen Marke wachsen. In mehr als 65 Ländern vertrauen Uhrenliebhaber auf Uhren, die den großen Namen Festina tragen.

Chronologie

1902 Gründung und Markeneintragung in La Chaux de Fonds, Schweiz.
1935 Die Gründerfamilie übergibt Festina an den Unternehmer Willy Burkhard von Wilhelm.
1975 Der Uhrenliebhaber Georgo Ulmann übernimmt Festina.
1981 Der spanische Unternehmer Miguel Rodriguez gründet die Uhrenmarke Lotus.
1984 Miguel Rodriguez übernimmt Festina.
1985 Einführung der Mondphasen-Uhr.
1989 Festina übernimmt die Edelmarke Jaguar.
1990 Gründung des Profi-Radteams Festina.
1991 Festina ist in über 25 Ländern vertreten.
1994 Festina gewinnt die Mannschaftswertung der Tour de France.
1995 Festina ist mittlerweile in über 50 Ländern vertreten.
1996 Einführung von Festina in Deutschland, Expansion in die USA.
1997 Festina präsentiert den ersten „Tourchrono“ als limitierte Sonderedition.
1998 Festina wird offizieller Zeitnehmer der Tour de France.
2001 Festina eröffnet die Goldmanufaktur im spanischen Cordoba.
2002 100 Jahre Festina, Festina übernimmt die Schweizer Uhrenmarke Candino. 2003 Festina ist in über 65 Ländern vertreten.
2004 Festina gehört zu den 10 erfolgreichsten Uhrenmarken in Deutschland.
2005 Gründung des Festina Junior-Radteams in Deutschland.
2005 Festina wird Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten TSV München von 1860.
2006 Festina wird offizieller Zeitnehmer des Berlin-Marathons.
2006 Festina wird Premiumpartner beim Bundesligisten TSV München von 1860.
2007 10 Jahre Festina Tourchrono.
2008 Festina ist offizieller Zeitnehmer des Karstadt-Marathons in Essen.
2011 Festina ist offizieller Zeitnehmer des Skoda Velothons in Berlin und der Vattenfall Cyclassics in Hamburg
2012 Festina präsentiert den 15. Tourchrono

Weiterführende Informationen

Weblinks

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge