Freres Bordier

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Bordier)

Frères Bordier à Genève
Schwere Herrentaschenuhr mit Viertelstundenrepetition, Carillon und verstecktem erotischen Automat.

Schweizer Uhrenfabrikation

Freres Bordier war um 1725 in Genf tätig. Gedründet wurde die Firma von Denis Bordier und Isaac Bordier (2) als "Les Frères Denis et Isaac Bordier" später aber einfach Freres Bordier genannt. Der Sohn von Denis Guillaume Bordier (1) wurde mitinhaber und nachher fürhten sein Söhne Ami Bordier (1) und Pierre Bordier (2) dem Betrieb weiter. Eine goldene Email-Kleinuhr ist nachgewiesen. Eine goldene und emaillierte Kleinuhr mit Perlen besetzt aus der Zeit zwischen 1815 und 1830 befindet sich im S.K.M., eine weitere Uhr im M.M.A..


Weiterführende Informationen

Literatur

  • Watchmakers & Clockmakers of the World; Autor: Baillie, G. H.; ISBN 140679113X, Seite 33
  • Taschenuhren aus vier Jahrhunderten - Aus den Sammlungen des Mainfränkischen Museums Würzburg. Band 16. 2002
  • Email-Uhren, Minner-Verlag Kornwestheim 1977
  • Le Premier Tribunal Revolutionnaire Genevois, Genf 1925 Nach dem "Pöbelaufstand" vom 19.Juli 1794 in Genf, von dem 1. Revolutionstribunal verurteilte Uhrmacher und Uhrgehäusemacher

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge