Hahn, Andreas Leonhard

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Hahn)

Datei:Andreas Leonhard Hahn, Mittelfränkische Zeitung für Recht, Freiheit und Vaterland, Volume 13, 1846

Andreas Leonhard Hahn wurde 1808 in Nürnberg-Gostenhof geboren als Sohn von Johann Georg Hahn (1773–1838). Laut die Eintragungen in den den Kgl. Württemberg. Hof- und Staatshandbüchern der Jahre 1807–15 handelt es sich um eine ganz andere, aus Augsburg stammende Familie Hahn. Jedoch ist eine Beziehung zu Philipp Matthäus Hahn feststellbar, denn Andreas Leonhard Hahns Mutter war Johanna Friederike Strubel, Tochter von Christoph Friedrich Strubel. Dieser war einer der ersten Mitarbeiter Hahns in dessen Kornwestheimer Werkstatt und hatte 1773 Juliane Felizitas, eine Schwester Philipp Matthäus Hahns, geheiratet.

Andreas wurde in Nürnberg in ab 1846 in S 550 (Obstmarktgasse) aufgezeichnet, 1863 in S 550b ( Fünferplatz 5) wo er mit seine Gattin Karoline lebte bis er verstarb.

Andreas Leonhard Hahn verstarb am 17. Juni 1866.

Weiterführende Informationen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge