Hefik Watch Co

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hefik Watch Co - Speedwell Regd. Trade Mark, 15 Jewels, Swiss Made um 1948
Uhrwerk von Helvetia, Kaliber 34/35, mit Bandschliff oder Streifenschliff
Zifferblattseite

Schweizer/Englischer Uhrenfabrikant

Inhaltsverzeichnis

Vorgeschichte

Numa Jaques und Fritz Kundert gründeten in La Chaux-de-Fonds die Firma Jaques & Kundert am 15. Mai 1884. Es war eine Uhrenatelier und Handelsunternehmen mit zwei Filialen, eine in La Chaux-de-Fonds unter der Leitung von Numa Jaques und eine in Birmingham, Colmore Row 57, die Fritz Kundert führte. Das Hauptquartier befand sich im Rue de la Balance, no 10 zu La Chaux-de-Fonds. Ausserdem war in Birmingham der Juwelier Alfred Trueman und Maurice Gratz als Diamanthändler an dieser Firma beteiligt.

Am 7. Dezember 1891 wurde die Firma Jaques & Kundert in La Chaux-de-Fonds aufgelöst. Geschäftspartner Numa Jaques hat es liquidiert, er war seit Januar 1883 unter seinem eigenen Namen als Uhrmacher an derselben Adresse in La Chaux-de-Fonds tätig. Möglicherweise baute er die Uhren zusammen und Fritz Kundert verkaufte sie in Birmingham. Numa Jaques war möglicherweise nicht mit dem Verkauf zufrieden, er stellte sein Betrieb im April 1915 ein.

Fritz Adolf Kundert

Die Familie Kundert kommt ursprünglich aus Rueti, Glarus in der Schweiz. Die Familie Kundert war bereits um 1500 in Rueti ansässig. Mehrere Mitglieder der Familie Klundert zogen beispielsweise nach Wisconsin USA.

Fritz Kundert wurde 1861 in La Chaux-de-Fonds geboren als Sohn von Fritz Kundert. Er siedelte um nach England und heiratete Emily Rosetta Trueman, 22 Jahre alt und Spinster in Edgbaston am 26. Oktober 1886 im St Bartholomews zu Edgbaston. Emily Rosetta Trueman war die Tochter von Juwelier Alfred Trueman welche auch an die Firma beteiligt. 1890 wurde Kundert Mitglied der Freimaurer von Birmingham. Anfangs war er im Hall Road 2/3, Handsworth ansässig. 1901 wurde er erwähnt im Hall Road 73. Zehn Jahre später wurde er im Radnor Road 42 Handsworth aufgelistet. Mit seinem Betrieb war er Federick Street 26 zu Birmingham tätig. Der Sohn Herbert Fritz Kundert (1888-1963) arbeitete im Betrieb seines Vaters. Im Ersten Weltkrieg war er im Militärdienst bei der Royal Air Force.

Fritz Kundert verstarb am 10. März 1936 wohnhaft. Mit seinem Betrieb war er Federick Street 26 zu Birmingham tätig. Herbert Fritz Kundert führte das väterliche Geschäft weiter.

Firma Hefik Watch Co.

Die Firma Hefik Watch Co. wurde in der Schweiz etwa nach 1891 von Fritz Kundert gegründet und wie viele Schweizer Marken in La Chaux-De-Fonds und auch in Birmingham, Großbritannien, registriert. Kundert suchte nach neuen Lieferanten, um seinen Verkauf in Großbritannien fortzusetzen. Es handelt sich also um eine gute alte Schweizer Firma mit starke Verbindungen nach England. Anscheinend gelang es ihm gut und er konnte in La Chaux-de-Fonds gute Uhren bekommen. Diese wurden in La Chaux-de-Fonds zusammengebaut und dann in Birmingham im Gehäuse montiert. Uhren dieser Firma sind sehr oft in 9 Karat Goldgehäusen oder Walzgold Gehäuse,oft von der 'The Dennison Watch Case Company'. Es war üblich, Uhrwerke zu importieren und dann in England zusammenzubauen, um in diesem Zeitraum hohe Einfuhrzölle auf fertige Uhren zu vermeiden. Verwendet wurden Taschuhrwerke von Helvetia und möglich auch von Cortébert Watch Co. Später wurden Armbanduhrwerke verwendet von FHF oder ETA. "Speedwell" und "Bird-in-Ring"war eine "Registrated Trade Mark" (Marke) der Hefik Watch Company. Neben seiner eigenen Marke verkaufte er auch Zenith Uhren mit in Birmingham gefertigten Uhrengehäusen.

Der Name Hefik Watch Co wurde 1960 in Biel, Schweiz, neu registriert. Kunderts Sohn - Herbert Fritz Kundert - war Mitglied des British Horological Institute und starb 1963 in England.

Die Marke wurde übernommen von Karl Antmann inhaber der Firma Montres Antima SA.

Weiterführende Informationen

Quelle

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge