Lange, Otto

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Lange)

Glashütter Uhrmacher

Otto Lange und Herbert Wempe.
Lange, Otto
Auszug aus der Mitgliederliste der Saxonia von 1938

Adolf Otto Lange wurde am 4. November 1878 als ältester Sohn von Friedrich Emil Lange geboren. Er absolvierte von 1895 bis 1896 eine Uhrmacherlehre an der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte, danach eine weitere Ausbildung in Le Locle und eine kaufmännische Lehre. Ab 1906 war er Mitinhaber der Firma A. Lange & Söhne, die er ab 1919 / 20 mit seinen Brüdern Rudolf und Gerhard leitete. Ab 1909 war er Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte.

Als Leutnant der Landwehr musste Otto schon bald nach Beginn des ersten Weltkrieges an die Westfront. Mehrmalig erlitt er dabei Verwundungen. Am 21. Mai 1915 wurde er mit dem Eisernen Kreuz II. Klasse ausgezeichnet.

Um 1922 konzipierte er die preiswerte Qualitätsgruppe OLIW, mit dem die Firma auf die schwierigen Zeiten nach dem ersten Weltkrieg reagierte.

Adolf Otto Lange wohnte 1919 in Glashütte, Bahnhofstraße 1. Er verstarb 1971.

Lange war Mitglied der Saxonia.


<<< DUS Schüler L <<<

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge