LeCoultre, Jacques-David

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: LeCoultre)

Jacques-David LeCoultre

Schweizer Uhrmacher

Jacques-David LeCoultre war ein Sohn von Elie LeCoultre und wurde am 31. Dezember 1875 in Le Sentier geboren. Er arbeitete nach seiner Ausbildung an die Uhrmacherschule in Genf zuerst bei einem renommierten Uhrmacher. Danach fing er als Uhrmacher in dem Betrieb seines Vaters LeCoultre an. Ab 1900 arbeitete er dort als Produktionsleiter.

Am 15. April 1901 heiratete er Jeanne Marguerite Stock. Sein erster Sohn Roger Jacques Elie Le Coultre, geboren 1902 verstarb mit drei Jahren durch einen tragischen Unfall, er stürzte in einen Brunnen, der im Garten der Fabrik gelegen war. Drei weitere Kinder entstammen dieser Ehe: Zwei Mädchen und ein Sohn, gleichnamig mit dem erstgeborenen Roger Jacques Elie Le Coultre.

Im Jahre 1903 begegnet Jacques-David LeCoultre in Paris dem Elsässer Edmond Jaeger. Dieser Partner eröffnet LeCoultre den Weg in den Luxusuhrenmarkt und bildet nach Jahrzehnten freundschaftlicher Beziehungen zur Manufaktur ab 1937 die andere Namenshälfte des späteren Firmennamens, Jaeger-LeCoultre Für den US-Markt wird noch für längere Zeit der Markenname LeCoultre beibehalten. 1945 wurde Jacques-David zum Ehrendoktor an die Universität von Lausanne benannt für sein beiträge auf Technisch und Ekonömisch gebiet in dem Kanton Vaud.

Jacques-David LeCoultre verstarb 1948. Sein Sohn Roger übernahm die Leitung der Fabrik.

Quellen[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge