Le Noir, Etienne (2)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: und Le Noir)

Etienne Lenoir à Paris Pendule um 1765
Prunk-Kutschenuhr mit Halbstunden- und Stundenselbstschlag, Etienne LeNoir, Paris, Werk Nr. 2260, circa 1750

Pariser Uhrmacher, Frankreich.

Etienne Le Noir war ein Sohn des Uhrmachers Etienne Le Noir de Ältere und Marie-Anne Gamonet. Er wurde am 5. November 1699 in Paris, Pfarrgemeinde St Barthelemy geboren. Er war der Bruder von Jacques Le Noir, Jean-François Le Noir, Isaac Le Noir und Claude Le Noir. Er wurde Meister Uhrmacher am 26. November 1717 und war tätig in Paris in der Rue du Harlay, St Barthelmy um 1739 und Quai des Orfèvres beim "Répétition d'Angleterre". (1759). Er signierte sein Uhren mit "Etienne Le Noir le fils", nach 1740 mit "Etienne Le Noir". Er heiratete Marguerite Huré am 27. März 1723. Aus dieser Ehe wurde ein Sohn und eine Tochter geboren. Pierre-Etienne Le Noir wurde Uhrmacher und später auch Geschäftspartner von sein Vater.

Etienne Le Noir setzte sich im Jahre 1770 in den Ruhestand und verstarb am 20. August 1778 in Paris. Er war Sehr wolhabend mit einem Nachlass von 320.904 livres.

Von Etienne Le Noir und sein Sohn Pierre-Etienne befinden Groß- und Kleinuhren in verschieden Museen wie; Château de Versailles, Musée Nissim de Camondo, Musée du Louvre in Frankreich. Koninklijke Musea voor Kunst en Geschiedenis in Belgien, "Waddesdon Manor" in England, Die Staatliche Eremitage Sankt Petersburg, Russland und The J. Paul Getty Museum USA.

Weiterführende Informationen


Quellen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge