Margetts, George (1)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Margetts, London, Invt. et Fecit, Nr. 8, circa 1785

Margetts, George
(siehe auch: Margetts)

Englischer Uhr- und Chronometermacher

George Margetts wurde am 17. Juni 1748 in Woodstock, Oxfordshire geboren. Er war ein Sohn von John Margetts of Woodstock, einem wohlhabende Stellmacher. Diese verstarb aber 1762 und der vierzehnjärige George absolvierte eine Lehre bei ein Uhrmacher in Oxfordshire. Am 11. Oktober 1779 wurde er von der Uhrmacherinnung freigesprochen.

Er betrieb von 1785 bis 1804 seine Werkstatt in London, Um die Jahrhundertwende zog er nach 21 King Street, Cheapside und fertigte dort feine astronomische Uhren (The British Museum), Taschenchronometer und Marinechronometer (Guildhall Museum).

Er scheint jedoch irgendwann in Geldschwierigkeiten geraten zu sein, denn im Jahr 1788 berichtete der Morning Chronicle von seinem Bankrott. Im Jahr 1789 stellte Margetts dem Längenausschuss einen Entwurf für ein freischwingendes Pendel vor, erhielt aber nicht die Unterstützung dafür, die er sich erhofft hatte. Er fuhr trotzdem mit seinen Untersuchungen zum Längengrad fort und präsentierte im gleichen Jahr noch seine "Longitude Table" dem Ausschuss, mit deren Hilfe die Auswirkung von Refraktion und Parallaxe korrigiert werden sollten. Margetts‘ Petition zu seinem Pendel ist erhalten geblieben und gewährt uns einen Einblick in seine Arbeit. Er befestigte das Rostpendel auf eine Art, die dem Astronomen die Möglichkeit bot, Ausdehnung und Kontraktion des Pendels zu kompensieren und so die Auswirkungen von Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Luftdruck auszugleichen. Seine Tabellen wurden im August 1789 veröffentlicht und beinhalteten eine "logarithmische Skala, die vom Autor erfunden wurde und die alle Arten von mathematischen, astonomischen und navigatorischen Berechnungen um ein Erhebliches erleichtern wird". Obwohl Margetts also äußerst aktiv war, scheint er wenig wirtschaftlichen Erfolg gehabt zu haben; im Jahr 1789 verlor er viel Geld im Indienhandel. Am 7. Oktober 1799 wurde Margetts in die Clockmakers' Company gewählt.

Margets war Mitglied der Clockmakers Company freeman 11. Oktober 1779, livery Am 7. Oktober 1799. Er verbesserte die durch Thomas Mudge erfunden Ankerhemmung.

George Margetts verstarb am 27. Dezember1804.

Literatur [Bearbeiten]

  • Watchmakers & Clockmakers of the World; Autor: Baillie, G. H.; ISBN 140679113X, Seite 209
  • George Daniels, The Astronomical watch by George Margetts in the possession of the Royal Institution, and some other timekeepers of Margetts, Antiquarian Horology, März 1970, Seiten 350 bis 358.
  • A.J. Turner, New Light on George Margetts, Antiquarian Horology, September, 1971, Seiten 304 bis 316
  • The Antiquarian Horological Society, Tenth Anniversary Exhibition of Collectors' Pieces, clocks and Watches, The Science Museum, 29 May - 9 August, 1964, No. 95, Seite 28
  • Antiquarian Horology, Band7, 304-316ff., Artikel von A.J. Turner über das Leben und Wirken von Margetts, mit umfassender Bibliographie.

Quellen[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge