Norton, Eardley

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eardley Norton, Zylinder-Taschenuhr mit Zeigerdatum und Viertelstunden-Repetition

Englischer Uhr- und Chronometermacher

Eardley Norton wurde 1740 geboren und war in London ansässig. Ab 1762 war er Mitgied der Clockmakers Company und betrieb eine Werkstatt in der 49 St. John St. Clerdenwell, London. [1] Er fertigte vorwiegend Stutzuhren, Seechronometer und Taschenuhren von normaler bis höchstwertiger Qualität. 1771 erhielt er ein englisches Patent. Für George III fertigte er eine königlichen Uhrenkollektion dessen Prunkstück eine astronomische Uhr mit vier Zifferblättern war. Für diese Uhren erhielt Norton damals 1042 Pfund Sterling - eine beträchtliche Summe zu dieser Zeit. [2] Eine weitere bemerkenswerte Arbeit ist die Musik-Uhr, die er für Russische Zarin Katharina fertigte.

Eardley Norton verstarb 1794.

Nach seinem Tode übernahmen "Gravell & Tolkien" die Uhrenmanufaktur und führte sie bis 1820 weiter, ab 1820 übernahm "William Gravell & Son" die Nachfolge und ab 1850 dann "Robert Rolfe".

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Quellen [Bearbeiten]

  1. Watchmakers & Clockmakers of the World; Autor: Baillie, G. H.; ISBN 140679113X, Seite 235
  2. British Longcase Clocks; Autor: Derek Roberts; ISBN 0887402305

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge