Original Lange Uhr, Lange vormals Glashütte

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Version vom 13. Dezember 2015, 17:20 Uhr von 84.182.35.26 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Lange)

Deutsche Uhrenfabrik


Nach der Enteignung der Firma A. Lange & Söhne im Jahre 1948 flohen die beiden Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, Ferdinand Adolph Lange II (*26.02.1922 - +25.04.1989) und sein jüngerer Bruder Walter Lange (*29.6.1924), der im Uranbergbau eingesetzt werden sollte, in den Westen Deutschlands.

Der ältere Bruder, Ferdinand Adolph Lange (II), startete in Würm bei Pforzheim den Versuch, die Firma A. Lange & Söhne erneut aufzubauen. Er gründete dort die "A.Lange Uhrenfabrik", die bis 1987 bestand. Sie produzierte verschiedene Serien von mechanischen Uhren mit zugekauften Werken unter dem Namen "ORIGINAL LANGE UHR". Unter anderem wurden Uhren mit der Lange-Ausführung des schweizer Fabrikates Felsa 5 3/4'''/370 produziert. Bildmarke war der Lange-Hosenbandorden mit der Inschrift ALP oder A.Lange Pforzheim vorm.Glashütte oder Original Lange Uhr. Zifferblattaufschrift war "LANGE vorm. Glashütte", später einfach "LANGE". Der gewünschte große Erfolg stellte sich nicht ein, das mehr als 40-jährige Bestehen der Firma "A.Lange Uhrenfabrik" stellt dem Unternehmer Ferdinand Adolph Lange (II) jedoch kein schlechtes Zeugnis aus..

Der jüngere Bruder Walter war im Uhrenhandel tätig. In dieser Zeit konnte Walter Lange wertvolle Kontakte zur Schweizer Uhrenmanufaktur IWC International Watch Co. Schaffhausen herstellen, die ihm bei der Gründung der Lange Uhren GmbH am 7. Dezember 1990, auf den Tag genau 145 Jahre nach der Gründung der Firma A. Lange Glashütte behilflich sein sollten.

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge