Lange Uhren GmbH

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Lange)

Die Lange-Mitarbeiter vor dem im Jahr 2001 wieder eingeweihten Stammhaus von „A. Lange & Söhne“. Das Gebäude wurde 1873 erbaut.
Lange 1, das erste große Erfolgsmodell nach dem Wiederbeginn

Glashütter Luxusuhren-Hersteller


Auf den Tag genau 145 Jahre nach der Gründung der Firma Lange in Glashütte griff der Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, Walter Lange, das verloren geglaubte Traditions-Erbe seiner Familie wieder auf. Er gründete am 7. Dezember 1990 die Lange Uhren GmbH.


Inhaltsverzeichnis


1991 beteiligte sich der Uhrenhersteller IWC - International Watch Co. Schaffhausen unter der Federführung von Günter Blümlein mehrheitlich an der Lange Uhren GmbH und trug so wesentlich zum Neustart der Marke als Luxusuhrenhersteller der Oberklasse bei. Die Marke "A.Lange & Söhne" war 1948 an VEB Mechanik Lange & Söhne und später an den VEB Glashütter Uhrenbetriebe gefallen. Die neu gegründete Lange Uhren GmbH muß daher die Rechte an der Marke "A. Lange & Söhne" von der Treuhandanstalt erwerben und führt diese Bezeichnung auch wieder auf den Zifferblättern ihrer Uhren. Der Markenname "A. Lange & Söhne" wurde wieder weltweit geschützt.

Der Rückkauf des alten Stammhauses der Familie Lange war anfangs noch nicht möglich, aber die ehemaligen Räume der Präzisions-Pendeluhrenfabrik von Strasser & Rohde konnten ab Juli 1992 in Besitz genommen werden. 1993 wurde der Betrieb entsprechend den modernsten Erfordernissen um- und ausgebaut und anschließend die Produktion aus dem vorübergehend angemieteten Nachbargebäude in das neue Stammhaus verlegt.

Am 25. Oktober 1994 präsentiert das Haus Lange seine ersten Kreationen: Lange 1, Arkade, Saxonia und die Herrenarmbanduhr mit Tourbillon Pour le Mérite. Die Lange 1 macht aufgrund ihrer neuartigen Zifferblattgestaltung und ihres hochfeinen Manufakturkalibers sofort Furore. Sie wird sowohl 1995 als auch 1997 zur "Uhr des Jahres" gewählt und gehört zu den weltweit am meisten beachteten Uhren dieser Zeit.

Im Jahre 2000 gelingt der Rückkauf des Stammhauses von A. Lange & Söhne; dieses wird 2001 feierlich wiedereröffnet.

Seit 2001 gehört die Firma neben so bedeutenden Uhrenherstellern wie IWC, Jaeger-LeCoultre, Vacheron Constantin, Cartier, Piaget und Baume & Mercier zum Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont mit Sitz in Genf.

Lange gilt mittlerweile als einer der besten Hersteller feinmechanischer Uhren weltweit. Mit der Verpflichtung zu höchster Qualität werden selbst Werkteile aufwendig von Hand finissiert, die in der fertig montierten Uhr nicht mehr zu sehen sind. Einzigartig ist das Verfahren der Erst- und Zweitmontage: Vor der Endmontage werden die Uhrwerke noch einmal komplett auseinander genommen und gereinigt, um sie absolut staub- und kratzerfrei zu halten.

Die ersten sechs Basiskaliber [Bearbeiten]

Ein vereinfachter Überblick über die ersten Basiskaliber von Lange & Söhne und ihre Verwendung:

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Uhrenmodelle [Bearbeiten]

Uhrwerke [Bearbeiten]

Archiv [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

1. Auflage (2005): Herausgeber: Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.; ISBN 3927987913 ISBN 978-3927987913
2. Auflage (2012): Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie (DGC); ISBN 978-3-941539-99-0

Anschrift [Bearbeiten]

Lange Uhren GmbH
Altenberger Straße 15
D-01768 Glashütte
Telefon: +49 (0) 35053 44 0
Telefax: +49 (0) 35053 44 100

Weblinks [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge