Recta SA

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von RECTA SA)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizer Uhrenfabrik

Muller & Vaucher Uhrenfabrik Recta in Biel
Recta Taschenuhr um 1930
Recta SA inserate F.H. 1929

1897 in Biel von Antoine Muller und Alcide Vaucher unter dem Namen „Muller & Vaucher“ gründete Uhrenfabrik, die 1898 in „Recta SA“ umbenannt wurde. Die Firma fertigte hochwertige Taschenuhren u.a. auch Chronometer mit Observatoriums-Gangschein. RECTA warb mit dem Genfer Siegel (Poinçon de Genève), dem Qualitätssiegel des Genfer Prüfbüros „Bureau Officiel de l’Etat pour le contrôle facultatif des montres de Genève“ für seine Uhren und nahm an mehreren Chronometerwettbewerben des Observatoriums Neuchâtel teil. Ab 1915 fertigte die Firma unter anderem Kompasse damals noch in einem Taschenuhrengehäuse. 1941 entwickelte Recta den weltberühmten Flüssigkeitskompass, bekannt als DP Model, in der Schweizer Armee eingesetzt, welcher heute noch von Armeen in aller Welt eingesetzt wird und damit seinen hervorragenden Ruf immer wieder bestätigt. In den vierziger Jahren wurde die Firma von der Familie Vaucher geleitet und fertigte auch Armbanduhren, Einsatzhemmungen, Kompasse und fotografische Artikel. Heute hat Recta kein Uhren mehr im Lieferprogramm, nur noch Kompasse von verschiedener Art. Recta ist heute ein Teil des Uhren- und Kompass-Herstellers Suunto in Finland, wo auch die Herstellung von Kompassen für Recta stattfindet.

Heute befindet sich in der ehemaligen Fabrik zum Biel das "Café Restaurant de l'Ecluse und gehört jetzt zum Elfenaupark. Der Park Elfenau ist ein kleiner idyllischer Park inmitten der Stadt Biel mit einem Teich und gepflegten Blumen. Das denkmalgeschützte Fabrikgebäude steht, welches ursprünglich zur Stromgewinnung erbaut worden ist. Ende 19. Jahrhundert wurde es zur Uhrenfabrik umgebaut, später als Stahlspänefabrik, Lagerhalle für Postsachen und Baustätte für Kulissen des Stadttheaters genutzt.

Weiterführende Informationen


Weblinks

Anzeigen