Sinn Spezialuhren GmbH & Co. KG

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmenlogo
Sinn 203 TiAr

Sinn Spezialuhren GmbH & Co. KG

Deutscher Spezialuhrenhersteller


Die Sinn Spezialuhren GmbH & Co. KG wurde 1956 von Helmut Sinn gegründet. Es wurden vorwiegend Fliegeruhren und Chronographen hergestellt, die durch den Direktvertrieb zu konkurrenzlos günstigen Preisen angeboten werden konnten. Im September 1994 verkaufte Helmut Sinn seine Firma an den ehemaligen IWC-Mitarbeiter und Ingenieur Lothar Schmidt. Helmut Sinn ist inzwischen Inhaber der Marken Guinand, Chronosport und Jubilar.

Inhaltsverzeichnis

Unter Lothar Schmidt: Neue Erfindungen und Technologien [Bearbeiten]

Lothar Schmidt setzt bei der Marke neue Akzente, indem er neue Erfindungen und Technologien in den Dienst der widerstandsfähigen und robusten Uhr stellt. So werden einige Modelle mit einer Argongas-Füllung versehen, die das Innenklima des Gehäuses verbessert und die Wartungsintervalle verlängert. Ähnlich wirkt die Trockenhaltetechnik durch Kupfersulfatkapsel, bei der die im Gehäuse vorkommende Luftfeuchte absorbiert wird und eine integrierte Farbanzeige den erreichten Sättigungsgrad der Kapsel signalisiert.

Einige der Taucheruhr-Modelle mit Quarzantrieb werden mit einer Silikonöl-Füllung versehen. Dadurch widerstehen die Gehäuse besser dem hohen Außendruck, der in größeren Tiefen auf die Uhr einwirkt. Außerdem ermöglicht die Füllung eine bessere Ablesbarkeit des Zifferblatts unter Wasser, weil die sonst üblichen, störenden Spiegelungen nicht mehr auftreten.

Eine weitere, inzwischen patentierte Erfindung der Sinn-Forschung ist eine komplett ölfreie Schweizer Ankerhemmung. Des weiteren entwickelte man ein temperaturbeständiges Spezialöl, das selbst bei mit einem extemen Temperaturbereich zwischen -45 Grad und +80 Grad Celsius seine Aufgabe unberirrt erfüllen kann. Auch auf dem Gebiet des Magnetfeldschutzes und der Kratzfestigkeit bei Gehäusematerialien (Tegimentierung) gibt es von Sinn neue Lösungen.

Sinn fertigt u.a. Navigationsborduhren unter dem Sinn Markenzeichen NaBo® und Chronographen (SZ01 auf Basis des Valjoux 7750). Ein weitere bekannte Uhrenlinie von Sinn umfaßt die Reihe EZM (Einsatzzeitmesser) für Polizei, Bundesgrenzschutz, Feuerwehren und Rettungsdienste.

Die Sinn Spezialuhren GmbH & Co KG hatte in der Gründungs- und Aufbauphase der Sächsische Uhrentechnologie GmbH Glashütte (SUG) durch die Vergabe der Auftragsfertigung von Sinn-Gehäusen einen nicht unerheblichen Anteil am soliden Aufbau der SUG. Darüber hinaus gibt es einen regen und fruchtbaren, engen Technologietransfer zwischen beiden prosperierenden Unternehmen in Frankfurt und Glashütte. Daneben gibt es, passend zum Sinn-Firmensitz in Frankfurt am Main, die Finanzplatzuhr.

Neue Modelle sind der Taucherchronograph U1000 aus tegimentiertem U-Boot-Stahl, die Expeditionsuhr 900 Hummer (Chronograph) und der Regulateur 6100, der mit seinem technischen Stil im Kontrast zu zahlreichen traditionellen Regulator-Uhren bewußt schlicht und schnörkellos gestaltet ist.

Modelle [Bearbeiten]

  • Fliegerchronograph: 103 St, 103 St Ty, 103 Ti Ar, 157 Ti Ty
  • Weltraum-Chronograph
  • Sportchronograph: 144 St Sa, 144 Ti
  • Taucherchronograph: 203 St, 203 TiAr, 203 Arktis, U1000 (EZM6)
  • Autofahrerchronograph
  • Duochronograph
  • Modell 756 UTC
  • Multifunktions-Chronograph
  • Rallye-Chronograph
  • Finanzplatzuhr

Auszeichnungen [Bearbeiten]

Sinn erhielt Platz 2 bei der vom Fliegermagazin "aerokurier" durchgeführten Wahl "Beste Marke 2007".

Im Wettbewerb "Goldene Unruh" errang Sinn folgende Preise:

  • 2001: Modell 6000, 2. Platz (Kategorie C bis 5000 DM)
  • 2002: Modell 356 Jubi, 3. Platz (Kategorie B bis 1000 €)
  • 2005: Modell 956 Klassik, 2. Platz (Kategorie B bis 5000 €)
  • 2006: Modell 956 Klassik, 2. Platz (Kategorie B bis 5000 €)
    Modell 6000 Jubi, 1. Platz (Kategorie C bis 10,000 €)

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Adresse [Bearbeiten]

Sinn Spezialuhren GmbH & Co. KG
Im Füldchen 5 -7
60489 Frankfurt
Telefon: +49 (0)69 97 84 14 - 0
Telefax: +49 (0)69 97 84 14 - 201

Weblinks [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

1. Auflage (2005): Herausgeber: Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.; ISBN 3927987913 ISBN 978-3927987913
2. Auflage (2012): Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie (DGC); ISBN 978-3-941539-99-0

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge