Spitzzahnankerhemmung / englische Hemmung

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spitzzahnankerhemmung / englische Hemmung

Englische Hemmung

Eine freie Ankerhemmung

Eine Version der freien Ankerhemmung, die in England weitgehend für Taschenuhren üblich war. Anker-, Hemmungsrad- und Unruhwelle liegen im rechten Winkel zueinander. Der Anker, meist mit eingelassenen Hebesteinen, ist auf eine Führungsschiene aufgenietet. Die spitzen Zähne des Hemmungsrades erschwerten die Ölhaltung und waren sehr empfindlich. Ein weiterer Nachteil war der Umstand, dass die Hebung nur auf den Hebesteinen lag.

Literatur [Bearbeiten]

  • Beschreibung der Hemmungen der höheren Uhrmacherkunst /Beschreibung der neuen freien Chronometer-Hemmung mit Ruhecylinder und Schutz gegen unzeitgemäße ... jeglichem Gebrauche für Uhren zu bearbeiten; Autor: Jess H. Martens; ISBN 3981046145
  • Der Chronometergang; Autor: Alois Irk; ISBN 3980955788
  • Technische Grundlagen der Mechanischen Uhren - Von der Turm- bis zur Armbanduhr; Autor: Ludwig Lehotzky; ISBN 3-9809557-3-7

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen