Sully-Hemmung

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sully-Hemmung

Sully entwickelte eine Abart der Spindelhemmung als Ruhende Hemmung: Auf der Unruhwelle sind zwei angeschrägte Scheiben angebracht, auf die die Zähne des Hemmrades wechselnd als Ruhe- und Hebefunktion wirken. Das Hemmrad dreht als Besonderheit von oben nach unten. Es wurden nur sehr wenige Taschenuhren mit dieser Hemmung gebaut. Bekannt sind nur 10 Uhren > zwei von Pierre Le Roy, Dubois de Perigueux, Verlinden Le Blond Laine, Legros, Strengberg Stockholm, Joachim Hovenschöld Stockholm. Alle wurden 1770 bis 1825 gefertigt im französischen Stil.

Quelle: Baillie S. 159

Literatur [Bearbeiten]

  • Beschreibung der Hemmungen der höheren Uhrmacherkunst /Beschreibung der neuen freien Chronometer-Hemmung mit Ruhecylinder und Schutz gegen unzeitgemäße ... jeglichem Gebrauche für Uhren zu bearbeiten; Autor: Jess H. Martens; ISBN 3981046145
  • Der Chronometergang; Autor: Alois Irk; ISBN 3980955788
  • Technische Grundlagen der Mechanischen Uhren - Von der Turm- bis zur Armbanduhr; Autor: Ludwig Lehotzky; ISBN 3-9809557-3-7

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge