Upjohn, Edward

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Upjohn)

Englischer Uhrmacher

Edward Upjohn wurde am 6. Februar 1686 in Shaftesbury,Dorset, geboren als Sohn von Edward Upjohn (1665-1739) und sein Gattin Judith of Semley (1668-1740). Edward heiratete Mary Case (1683-1765) am 25. April 1709. Aus dieser Ehe wurden 7 Kinder geboren. Ein Sohn Edward verstarb nur 22 Jahre alt, fünf Söhne wurden zum Uhrmacher ausgebildet. William Upjohn (1), Peter Upjohn (1), Nathaniel Upjohn und James Upjohn (1) und Richard Upjohn.

Edward Upjohn zog 1723 mit seiner Frau und seinen sechs Kindern nach Pennsylvania, dann nach Charleston (fast sicher nach South Carolina), kehrte jedoch 1726 endgültig nach England zurück, nachdem sein Sohn John (1723-1726) dort gestorben war und er selbst krank wurde. Während er in Amerika war, verschwand er für sechs Wochen auf der Suche nach billigem amerikanischen Land, was seine Familie sehr beunruhigte. Edward Upjohn kaufte eine Sklavin für fünfzig Pfund. Sie kümmerte sich um die Hausarbeit. Er behielt sie ein Jahr lang und verkaufte sie dann zu demselben Preis, den er bezahlt hatte. Fünfzig Pfund entsprechen etwa 7.200 Pfund oder etwa 10.000 US-Dollar im heutigen Kaufkraftäquivalent.

Leider kam es zu einem Streit in der Familie, denn die Söhne stimmten nicht mit dem Alter überein, in dem sie ihre Ausbildung beenden konnten. Ihr Vater sagte ihnen, dass dies sein würde, wenn sie 21 Jahre alt wurden. Aber die Söhne wussten nicht genau, wie alt sie waren. James Upjohn stimmte insbesondere nicht mit seinem Vater überein und dies führte zu einem Streit, und wurde von seinem Vater vom Stuhl geschlagen. James ging sofort nach London mit nur ein bisschen Geld in der Tasche. Trotzdem wurde er zum wichtigsten Uhrmacher in der Familie.

Edward Upjohn verstarb am 6. Februar 1764 in Exeter, Devon.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge