Urofa 19

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Urofa 19

Das Kaliber Urofa 19 der Uhren-Rohwerke-Fabrik Glashütte AG basiert auf einem Werk der in Konkurs gegangenen Schweizer Uhrenfabrik Emile Judith, deren Maschinenpark einschließlich noch vorhandener Uhrenteile von den neu gegründeten UROFA/UFAG Werken aufgekauft worden war.

Eine bildliche Übersicht mit Erläuterung der verschiedenen Modifikationen der einzelnen Werkkaliber und der Weiterentwicklungen enthält der Artikel Werkfamilie Judith 19

Kaliberbeschreibung

Dieses Werk wurde von der UFAG in verschiedenen Ausführungen und Qualitätsstufen offen als Lepine oder als Savonette, mit 15 oder 16 Steinen, mit und ohne Schwanenhalsfeinregulierung, versilberten oder vergoldeten Werken, in Nickel-, Nickel-Galonée-, Silber- oder Plaquegeäusen verbaut.

Literatur

1. Auflage (2005): Herausgeber: Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.; ISBN 3927987913 ISBN 978-3927987913
2. Auflage (2012): Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie (DGC); ISBN 978-3-941539-99-0

Weiterführende Informationen

Kaliberdaten
Hersteller: UROFA
Kaliber: 19
Bildmarke
Werkansicht
Werkansicht der Zifferblattseite
Werkgröße in Linien: 19
Werkgröße in mm: 41
Werkhöhe in mm: -
Anzahl der Steine: 15/16
Halbschwingungen pro Stunde: -
Stoßsicherung: ohne
Hemmung: Anker
Aufzug: Kupplungsaufzug
Sekunde: mit
Datum: ohne
Automatik: ohne
Stoppeinrichtung: ohne
Komplikationen: ohne
Produktionsstückzahl:
Produktionszeitraum: 1928-1933

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge