Winterhalder Uhrenfabrik

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Winterhalder)

Winterhalder Uhrenfabrik

Schwarzwälder Uhrenfabrikation

Thomas Winterhalder der Ältere, der Enkel von Nikolaus Winterhalder gründete 1810 die Winterhalder Uhrenfabrik. 1816 zog er mit seinen Söhnen Matthäus, Karl (1) und Thomas nach Friedenweiler. Um 1850 schloss sich die gut florierende Fabrik mit Johannes Hofmeier zusammen und firmierte seither unter dem Firmennamen „M. Winterhalder & Hofmeier“. Die Tisch- und Standuhren der Firma waren u.a. auch in England sehr beliebt. 1908 erfolgte die Umwandlung in eine GmbH. 1933 musste die Firma als Folge der Weltwirtschaftskrise schließen.

Literatur

1. Auflage (2005): Herausgeber: Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.; ISBN 3927987913 ISBN 978-3927987913
2. Auflage (2012): Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie (DGC); ISBN 978-3-941539-99-0

Anzeigen