Alfex SA

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmenlogo
ALFEX Black Light

Schweizer Uhrenhersteller

Ferdinand Gindraux gründete 1948 in Lugano die Uhrenfirma Ferex SA. Die meisten Uhren wurden in die USA exportiert. Die Marke erwies sich als äußerst erfolgreich; so wurden in den späten 60ern mehr als 5.000.000 Uhren im niedrigen Preissegment hergestellt. Die Firma fusionierte mit der Economic Swiss Time in Basel; später gingen beide in der SSIH (Omega und Tissot-Gruppe) auf.

Zur Enttäuschung der Gründer von Ferex entsprach die Unterstützung durch die SSIH nicht ihren Erwartungen, so daß sie beschlossen, wieder eigene Wege zu gehen. So wurde Ferex 1974 durch den früheren Gründer Ferdinand Gindraux und seiner langjährigen Kollegin, Alfa Grosa, neu begründet. Paul Perlmutter, der lange Jahre in den USA als Repräsentant gearbeitet hatte, wurde ein weiterer Teilhaber. Aufgrund der guten Beziehungen zu früheren Kunden etablierte sich die neue Marke Alfex innerhalb kurzer Zeit. Da sich der Niedrigpreisbereich weitgehend nach Fernost verlagert hatte, benötigte man eine neue Marktausrichtung. Hierzu trug Hans Saurer bei, der dem Unternehmen 1981 beigetreten war. Er verlieh der Alfex-Uhrenkollektion ein neues Gesicht, mit dem Schwerpunkt Design.

Seit 1994 werden die Modelle in Kooperation mit bekannten internationalen Designern entwickelt.

Als Werke kommen Quarzwerke von Ronda oder mechanische Werke von ETA zum Einsatz. Die Reihe der automatischen Chronographen ist mit dem renommierten Kaliber Valjoux 7750 ausgestattet, und zwar in einer speziell für Alfex gefertigten Version.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Anschrift [Bearbeiten]

Alfex SA
Via Cantonale, Centro Galleria 3
Case postale 133
6928 MANNO

Tel. : 091 / 612 22 90
Fax : 091 / 612 23 09

Weblinks [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge