SSIH

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Société Suisse pour l’Industrie Horlogére SA, Firmenverbund Schweizer Uhrenhersteller


1930 schlossen sich die Firmen Omega und Tissot zur SSIH-Gruppe zusammen. Lemania, Lanco, Cortebert, Rayville, Marc Favre und Hamilton kamen im Lauf der Jahre dazu. 1971 erfolgte die Eingliederung der E.S.T.H. (Economic Swiss Time Holding) mit den Billiguhr-Marken AGON, Buler, Continental und Ferex. Mit dem Aufkommen von elektronischen Uhren in den 1970er Jahren brachen die Umsätze mit mechanischen Uhren der SSIH-Gruppe massiv ein.

1980 erteilten die Gläubiger-Banken Nicolas Hayek den Auftrag, die Gruppe zu restrukturieren.

Chronologie der Firmenbeteiligungen mit Bildmarken [Bearbeiten]


S.S.I.H. (Société Suisse pour l’Industrie Horlogére SA ) - gegr. 1930
Firma Bestehen Mitglied seit Bildmarke Bildmarke Bildmarke Bildmarke Bemerkung
Omega
Omega Watch Co.
La Chaux-de-Fonds
1848- 1930 Omega Bildmarke.jpg
Tissot
Tissot S.A.
Le Locle
1853- 1930 Tissot Bildmarke.jpg
Lemania
Lemania Watch Co.
L'Orient
1884- 1932-1981 Lemania Bildmarke.jpg
Blancpain SA
Rayville S.A.
Grenchen
1735-1970 1970 Name aufgekauft
und stillgelegt
1981 Name verkauft
Rayville Bildmarke.jpg
Hamilton
Hamilton Watch Company
Lancaster (USA)
1893-1972 1970-1972 Hamilton Bildmarke.jpg
Lanco
Langendorf S.A.
Langendorf
1842-1973 1971-1973 Langendorf Bildmarke 01.jpg Langendorf Bildmarke 02.jpg Langendorf Bildmarke 03.jpg Langendorf Bildmarke 04.jpg Langendorf Bildmarke 05.jpg
E.S.T.H.
Economic Swiss Time Holding
1971
Cortebert
Cortebert Watch Co.
Cortebert
1865- Cortebert Bildmarke 01.jpg Cortebert Bildmarke 03.jpg Cortebert Bildmarke 04.jpg
Marc Favre
Biel
Marc Favre Bildmarke.jpg

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge