Beständiger Begleiter in turbulenten Zeiten

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beständiger Begleiter in turbulenten Zeiten Glashütte, April 2009

Investition mit Unterhaltungs-Wert: die neue 1815

Lange 1815 Platin 233.025.jpg




Bei fallenden Börsenkursen, Bankeninsolvenzen und Rezessionsängsten ergreifen viele Anleger die Flucht in Sachwerte. Häuser, Grundstücke, Edelmetalle und Schmuck versprechen in unsicheren Zeiten eine Wertbeständigkeit, die Fonds und Aktien oft nicht mehr bieten können. Manch einer wird bei mechanischen Uhren renommierter Manufakturen fündig, denn sie stellen einen Wert an sich dar. Das eine oder andere Modell fristet dann sein Dasein im Safe. Deutlich mehr Spaß dürfte es allerdings machen, das Investment am Handgelenk immer bei sich zu tragen. Eine gute Möglichkeit dafür bietet die neue 1815 von A. Lange & Söhne, denn sie erfüllt die wesentlichen Kriterien, die die Wertbeständigkeit einer Uhr ausmachen.

Die LANGE 1815 MONDPHASE

Zunächst einmal kommt sie aus gutem Hause. Stefan Muser, Inhaber des renommierten Auktionshauses Dr. Crott, zählt A. Lange & Söhne zum kleinen Kreis von Marken, bei denen langfristig mit einer Wertsteigerung zu rechnen ist. Wie alle Lange-Uhren besitzt die 1815 ein im eigenen Haus entwickeltes Manufakturkaliber, das nach höchsten Qualitätskriterien hergestellt und von Hand dekoriert und montiert wird. Und sie ist exklusiv. Nur wenige tausend Uhren baut Lange pro Jahr – je Modell sind es nur ein paar hundert. Eine Uhr wie die 1815 wird also nur wenige, ausgewählte Handgelenke zieren, ein Aspekt, der dem selbstbewussten Lange-Träger nicht unangenehm sein wird. Darüber hinaus gibt es die Uhr in einer auf 500 Exemplare limitierten Platinversion. Wie viele Limitierungen vor ihr hat auch dieses Modell beste Chancen, langfristig im Wert zu steigen. So erzielten Lange-Modelle wie das TOURBILLON „Pour le Mérite“, die 1815 MONDPHASE oder die Jubiläums-LANGEMATIK bei Uhrenauktionen mitunter schon mal mehr als das Dreifache des ursprünglichen Verkaufspreises.

Lange 1815 233.0xx Quartett.jpg

Für die Gehäuse verwendet Lange ausschließlich Edelmetalle. Allein der Goldpreis hat sich in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt. Im 18karätigen Gelb-, Weiß- oder Rotgoldgehäuse bietet die 1815 vielleicht eine der schönsten Möglichkeiten, sich darüber zu freuen. Und auch die inneren Werte stimmen. Zu ihnen zählen etablierte Lange’sche Qualitätsmerkmale wie die Dreiviertelplatine aus naturbelassenem Neusilber, der handgravierte Unruhkloben, die Schwanenhalsfeinregulierung, verschraubte Goldchatons und thermisch gebläute Schrauben.

Lange L051.1



Eine Lange-Uhr ist deutsche Qualitätsarbeit im besten Sinne. Die Rückkehr der Marke A. Lange & Söhne auf den Olymp der Feinuhrmacherei war der entscheidende Impulsgeber für den internationalen Aufstieg der deutschen Uhrenindustrie und hat „Made in Germany“ wieder zum Qualitätssiegel für mechanische Zeitmesser werden lassen. Bei regelmäßiger Wartung kann eine Lange-Uhr noch den nachfolgenden Generationen etwas von der Bedeutung der richtigen Investition vermitteln.



Schließlich stammt die 1815 aus einer langlebigen und gut gepflegten Produktfamilie. Ihr zeitloses Design steht seit der Markteinführung im Jahr 1995 für edle Schlichtheit auf höchstem Niveau. Nur der Durchmesser wuchs auf 40 Millimeter. Dazu erhielt die Uhr ein von Grund auf neu konstruiertes größeres Werk, weil man bei Lange der festen Überzeugung ist, dass Werk und Gehäuse in der Proportion zueinander passen sollen. Edle Herkunft, wertvolle Materialien, Exklusivität, höchste Qualität und Zeitlosigkeit – mit ihren zahlreichen materiellen und ideellen Werten ist die neue 1815 als beständiger Begleiter in turbulenten Zeiten geradezu prädestiniert.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen