Borer, Emile

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizer Uhrmacher und Techniker

Emile Borer (1898-1967) war der Neffe von Hermann Aegler (1874-1944). Während des Ersten Weltkriegs trat Emile Borer, letztendlich Nachfolger von Hermann Aegler, als Ingenieur in die Aegler-Fabrik ein. Er übernahm bald die Verantwortung für die Entwicklung neuer Technologien und entwickelte ein automatisches Armbanduhr, das 1931 von Rolex Aegler patentiert wurde. Emile Borer wurde 1931 zum Direktor von Aegler ernannt und anschließend zum Chief Technical Director und 1944 zum General Manager von Aegler S.A.

1967 übernahm Harry Borer (1927-2017), Sohn von Emile Borer, die Geschäftsführung von Aegler S. A. und überwachte die Expansion des Unternehmens. Schließlich wurden sieben neue Produktionsgebäude im Industriegebiet Champs-de-Boujean in Biel gebaut. Dies war bis zum 31. Dezember 2004 der Fall. Die Familie Borer entschied, die Firma Rolex-Aegler Biel zu verkaufen, und sie wurde von Rolex in Genf gekauft.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge