Cox, Robert Harvey

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Cox)

Englischer Uhrmacher

Robert Harvey Cox wurde am 29. Oktober 1754 geboren im Wimborne Minster, Dorset, England. Er war der Sohn des Kapitäns Robert Cox (1731-1765) und Jenny Harvey. Robert Cox besaß mehrere Schiffe und war wohlhabend, er verstarb nur 35 Jahre alt als sein Schiff unterging. Die familie war in King Street zu Wimborne ansässig. Hier wurde auch sein Bruder William Cox geboren.

Robert und William besuchten die Queen Elizabeth's Grammar School. Robert wurde zum Uhrmacher ausgebildet bei John Norman ein Uhrmacher in Poole. Dies Ausbildung begann in September 1769 und dauerte sieben Jahre. Doch bereits zwischen 1774 und 1777 gründete er in Christchurch, Dorset im High Street neben der "Ship Inn" ein Eigenes Geschäft. Poole und Christchurch sind etwa 15 und 20 Kilmeter entfernt von Wimborne. Vermutlich kaufte er mit Hilfe von sein wohlhabende Mutter und John Norman der gesamte Bestand von Charles Coulon. Diese war in Meeting Hause Lane (Millhams Street) ansässig. Eine gute Anzahl von Ketten für Schnecken gehörte zu seinem Bestand. Dies brachte Robert auf die Idee, solche Ketten in die Produktion zu bringen. Neben der Herstellung von Uhren wurde er auch als Hersteller von diese spezielle Ketten bekannt. 1793 hatte Robert Cox ein Monopol auf die Kettenproduktion in Großbritannien, das er Uhrmacher und Chronometerhersteller im ganzen Land belieferte. Robert Harvey Cox heiratete Ann Woolis (1757-1828) um 1799. Aus dieser Ehe wurden 6 Kinder geboren. Nach dem versterben von Robert Harvey führte sein Frau das Unternehmen weiter. Thomas Barrow wurde zum technischer Betriebsleiter benannt. Die Kinder erbten das Unternehmen, einer der Söhne Harry Cox wurde 1859 noch als Hersteller/Inhaber aufgezeichnet. Die Firma von Cox war bis um 1870 aktiv.

Auch andere Hersteller produzierten später auch Ketten in Christchurch wie Henry Jenkins und Sohn, und William Hart. Diese Geschichte wird im Buch "The Christchurch Fusee Chain Gang" ausführlich beschrieben.

Wenn er gerade erst angefangen hat in Christchurch zu arbeiten bildete er ach sein jüngere bruder William Cox zum Uhrmacher aus. Dies wurde jedoch Militär in England bis er am 24. August 1799 auf dem Schiff Minerva mit seiner Frau Rebecca und vier Söhnen nach New South Wales, Australien, auswanderte. Rebecca war die Tochter des Uhrmachers James Upjohn (1). Möglicherweise waren William und Robert Cox auch Familie von James Cox.


Robert Harvey Cox verstarb am 8. April 1815 in Christchurch, 60 Jahre alt. Er wurde begraben im Christchurch Priory Churchyard (Friedhof) wo sein Grab noch immer existiert.

Externe Links

YouTube, Herstellen einer Kette für Schnecke (en)

Literatur

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge