Datei:DUS Wilhelm Hammerle 1904, Geh. Nr. 1564, circa 1904 (01).jpg

Aus Watch-Wiki
Version vom 24. Februar 2020, 19:53 Uhr von Torsten (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Originaldatei(853 × 641 Pixel, Dateigröße: 222 KB, MIME-Typ: image/jpeg)

Wilhelm Hammerle / Deutsche Uhrmacherschule Glashütte i/SA, 1904, Geh. Nr. 1564, 57 mm, 158 g, circa 1904

Red copyright.svg.png Alle Bildrechte liegen bei dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott.

Diese Abbildung ist urheberrechtlich geschützt und steht nicht unter einer freien Lizenz. Für anderweitige Nutzungen außerhalb von Watch-Wiki ist die schriftliche Zustimmung des Urheberrechtsinhabers nötig.

{Kategorie Bildgalerie Uhrenmodelle Hammerle, Wilhelm}} {Schwere, große Glashütter Schuluhr - Meisterstück von Wilhelm Hammerle, gefertigt in Qualität 1A - mit Zertifikat des Uhrenmuseums Glashütte und Kopie des Schülerverzeichnisses und des Abgangs-Zeugnisses des Uhrmachers aus dem Jahr 1904

A heavy, large Glashuette graduate's work - master piece of Wilhelm Hammerle, manufactured in quality 1A - with certificate of the watch museum Glashuette and including a copy of the list of students and the graduation certificate of the watchmaker dating from 1904 Case: silver. Dial: enamel. Movm.: 3/4 plate movement, gold screw compensation balance.

A graduation piece from the Glashütte school in outstanding quality, in a heavy silver case by case maker Max Gutkaes.

Wilhelm Hammerle , born 1884/6/3, trained at the German watchmaking school in Glashütte from 1903 to 1904. He lived at Markt 16 in Lingen an der Ems and listed there in the records until 1954. Hammerle was a member of the Saxonia fraternity. Source: watch-wiki.org

Max Gutkaes was born on July 7, 1861. He lived at Bahnhofstrasse 17 in Glashütte (in 1920). Gutkaes was apprenticed with the company A. Lange & Söhne, before he established his own workshop for producing pocket watch cases in 1889. Among others, he supplied A. Lange & Söhne and Richard Gläser with his cases. Gutkaes was married to Anna Marie Gutkaes, born on August 30, 1868. He retired in 1933 and died in 1945. Source: watch-wiki.org Geh.: Silber. Ziffbl.: Email. Werk: 3/4-Platinenwerk, Goldschrauben-Komp.-Unruh.

Eine Glashütter Schuluhr in bester Qualität und in einem schweren Silbergehäuse des Gehäusemachers Max Gutkaes .

Wilhelm Hammerle , geboren am 3.6.1884, absolvierte von 1903 bis 1904 eine Ausbildung an der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte. Er war am Markt 16 zu Lingen an der Ems ansässig, wo er bis 1954 aufgelistet wurde. Hammerle war Mitglied der Saxonia. Quelle: watch-wiki.org

Max Gutkaes wurde am 7. Juli 1861 geboren. Er war in Glashütte, Bahnhofstraße 17 (im Jahre 1920) ansässig. Gutkaes war Lehrling bei der Firma A. Lange & Söhne, bevor er ab 1889 eine eigene Werkstatt zur Herstellung von Taschenuhrgehäusen betrieb. Er belieferte u.a. A. Lange & Söhne und Richard Gläser. Er war verheiratet mit Anna Marie Gutkaes, geboren am 30. August 1868. Er trat seine Pensionierung im Jahre 1933 an und verstarb 1945. Quelle: watch-wiki.org


Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell13:57, 21. Apr. 2019Vorschaubild der Version vom 13:57, 21. Apr. 2019853 × 641 (222 KB)Andriessen (Diskussion | Beiträge)Wilhelm Hammerle / Deutsche Uhrmacherschule Glashütte i/SA, 1904, Geh. Nr. 1564, 57 mm, 158 g, circa 1904 {{Bildrechte U|dem Auktionshaus Auktionen Dr. H. Crott}} {Kategorie Bildgalerie Uhrenmodelle Hammerle, Wilhelm}} {Schwere, große Glashütter…

Die folgenden 2 Seiten verwenden diese Datei: