Gosselin, Jean Philippe

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Gosselin)

Pariser Uhrmacher, Frankreich

Jean Philippe Gosselin wurde am 9. Mai 1704 als Sohn des Pariser Uhrmachers Jacques Gosselin und Marie Avisse geboren. Laut der Quelle Geneanet wurde er am 26. August 1717 Meister Uhrmacher, was aber nicht vermutlich ist, denn er war dann 13 Jahre alt, vielleicht wurde er es 10 Jahre später oder stimmt sein Geburtsdatum nicht.[1].

Von 1752 bis 1753 und von 1755 bis 1757 war er "Garde Visiteur de la Communauté des Maîtres-Horlogers Parisiens". Er war mit sein geschäft um 1738 am Place Dauphine ansässig, ab 1740 an die Rue (Croix) des Petits-Champs und ab 1748 in der Rue St-Honoré. Er wurde als Uhrmacher bekannt für sein Pedule Uhren mit Spielwerk, er signierte sein Uhren mit "Gosselin à Paris". Er arbeitete zusammen mit die Pendule Uhrgehause verfertiger (maître fondeur) Jean-Joseph de Saint-Germain (1719-91) und Antoine Foullet. Emaille Zifferblätter bezog er von Antoine-Nicolas Martinière (1706-84).

Sehr bekannt und exclusiv sind aus dieser Zeit Pendulen mit ein Tierfigur als Träger der Uhr, wie ein Elefant, Löwe, Stier oder Rhinozeros. Nicht nur ausgestattet mit Uhrwerke von Gosselin, aber auch von Jean Baptiste Dutertre, Etienne Le Noir Jean Baptiste Baillon, Noël Balthazar und Jacques Jérôme Gudin. Die erste Uhr mit ein Rhinozeros wurde von Jean-Joseph de Saint-Germain bereits vor 1747 gefertigt, vermutlich nach ein Gravure von Albrecht Dürer aus dem Jahre 1515. Das erste Rhinozeros oder Nashorn in Europa kam am 20. Mai 1515 beim Torre de Belém in Lissabon an Land. Ein zweites Rhinozeros, Clara genannt,[2]. betrat 1741 im Hafen von Rotterdam europäischen Boden. Vom 5. bis zum 19. April 1747 war das Tier in Dresden, aus dieser Zeit ist ein Rhinozeros Pendule mit Meißner Porzellan bekannt nach einem Entwurf von Johann Joachim Kändler. Kändler war Hofbildhauer von Dresden und zuletzt Direktor der Meißner Porzellanmanufaktur. Im Januar 1749 war das Tier in Versailles und ab 3. Februar 1749 zur Eröffnung des Jahrmarkts in Saint-Germain in Paris, wo Clara eine Sensation war.

Für einige Jahren war Uhrmacher Claude Aubert Geschäftspartner von Jean Philippe. Auch Fachgenosse Amy Dentan in der Rue de la Callandre, war ein bekannte von Gosselin.

Jean Philippe Gosselin verstarb nach ein sehr arbeitsames Leben im Jahre 1766.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Gosselin Genealogie
  2. Clara, Nashorn, Wikipedia

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge