Hoff, Friedrich-Carl

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Hoff)

Deutscher Uhrmacher

Friedrich-Carl Hoff (Karl) wurde am 10. Juli 1730 in Westerburg geboren. Er wurde bei Johann-Jacob Möllinger in Neustadt zum Uhrmacher ausgebildet und am 27. Juli 1756 zum Meister ernannt. Er heiratete einige Monate später am 30. November. Am 27. April 1758 wurde er zum Stadtuhrmacher von Frankfurt ernannt. Er übernahm die Stelle von den Uhrmacher Johann-Georg Eichler. Friedrich-Carl war der Vater von Johann Hoff, Johann-Georg-Carl Hoff und Wilhelm-Carl-Ludwig Hoff. Der Sohn Johann Hoff wurde wie sein Vater Stadtuhrmacher von Frankfurt. Friedrich-Carl hat für Johann Wolfgang von Goethe gearbeitet. Der Bruder von Friedrich-Carl, John-George siedelte um nach Lancaster, Pennsylvania und wurde der einzige amerikanische Uhrmacher, der Musikspieluhren herstellte. Friedrich-Carl verwendete wie sein Bruder und Johann-Jacob Möllinger oft Laternentriebe.

Friedrich-Carl Hoff verstarb am 4. Dezember 1795.


Literatur[Bearbeiten]

Meister der Uhrmacherkunst; Wuppertal 1977, Jürgen Abeler, Seite 287.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge