Huguenin, Abram (2)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Huguenin Personen A)

Schweizer Uhrmacher

Abram oder Abraham Huguenin wurde um 1708 in La Chaux-de-Fonds geboren und war der Sohn von Moise (Bichon) Huguenin (1691-1741) und Suzanne Robert-Laurent (1688-1756). Er war der Bruder und Partner von Moïse Huguenin in die Unternehmung Huguenin Frères. Am 23. Oktober 1736 wurde Abram und dessen Bruder Moïse, zum Königlicher Hofuhrmacher des Preußischen Königs Friedrich Wilhelm I. benannt. [1].

30. Dezember 1743 wurde er zum Laienrichter in La Chaux-de-Fonds benannt, und am 26. Juni 1747 zum Richter. Am 23. Januar 1769 wurde er vorgeschlagen zum Bürgermeister von La Sagne und übernahm dieses Amt seines Vorgänger am 6. April 1767, er blieb Bürgermeister von La Sagne bis zum 6. Oktober 1795. Abram Huguenin war verheiratet mit Madeleine Sandoz-Gendre (1725-1784), und wohnte mit seiner Frau und der Familie seines Bruders Moïse in "la Belle Maison", in 1738 errichtet. Abram war der Lehrmeister von Daniel Brandt, J.M.A. Falcon, und J.J. Veuve

Abram's Testament ist auf den 23. März 1799 datiert. Reichlich zwei Jahre später verstarb er am 14. Dezember 1801 in La Chaux-de-Fonds (vielleicht 93 Jahre alt) und wurde am 17. Dezember 1801 ebenda beigesetzt. [2].


Literatur [Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. König Friedrich Wilhelm I. Wikipedia
  2. Stammbaum Pierre Huguenin-Dumittan, Geneanet: Existiert leider nicht mehr online

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge