Musson, Pierre (4)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Musson, Pierre)

Pariser Uhrmacher, Frankreich.

Pierre Musson wurde am 10. November 1711 geboren und am 11. November in der Pfarrgemeinde St. Jacques in La Charité-sur-Loire getauft. Er war der Sohn von Salomon Musson und Jeanne Avin. Musson wurde Uhrmacher in Orléans und heiratete Marie Theveneau (Thevenot) in 1732. Marie war eine Tochter von Apotheker Eloy Theveneau, sie verstarb vor 1757. Ein zweite Ehe folgte vor 1766 mit Marie Suzanne Bordier. Aus die Erste Ehe wurde Tochter Marie Henriette geboren, sie heiratete Später Uhrmacher Jacques Bordier (2). Jacques Bordier war möglich Familie von Marie Suzanne Bordier, Pierre's zweite Gattin. Ein Sohn Pierre François Musson wurde Uhrmacher in Paris als Nachfolger von sein Vater. Noch ein Sohn war, François Musson er wurde Uhrmacher in Genf doch verstarb in La Châtillon-sur-Loire le 15 vendémiaire an X, (7. Oktober 1801). Tochter Esther Reine heiratete Goldschmied und Händler Pierre David Le Camus. Pierre und Marie waren bekannte von Jean Le Noir. Uhrmacher um 1761 in Paris. Vielleicht ein Sohn von Raymond-Jean-Baptiste Le Noir.

Pierre Musson wurde 1746 meister Uhrmacher in Paris am Place Dauphine, er arbeitete für verschiedene prominente Uhrenhändler und Kunden wie Madame Geoffrin und der Marquis de Marigny. Für sein Uhrengehäuse verwendete arbeitete er mit "Bronziers" wie Jean-Joseph de Saint-Germain, Michel Poisson Edme Roy und Ebenist Balthazar Lieutaud. Er arbeitete auch in Verbindung mit dem Juwelier Pierre Delavigne. Von 1748 bis 1756 war Musson am place Dauphine ansässig, um 1767 war er am Cour Neuve du Palais, und fvon 1772 bis 1778 an der Quai de l’Horloge.

Der Sohn Etienne-Germain Musson wurde laut einer Quelle getauft am 2. Oktober 1743 und ist möglich noch ein Sohn aus die erste Ehe, doch der andere Genealogiequelle, von Pasteur Paul Romane, erwähnt ihm als Sohn von Pierre Musson und Marie Suzanne Bordier. Bei die diese Quelle wird auch Pierre-Marc Musson genannt war aber nicht möglich ist wenn er als Uhrmacher in 1737 Paris ausgebildet wurde. Noch ein Sohn wurde aufgelistet Nicolas Musson, welche als Uhrmacher arbeitete in Orléans. Vermutlich wurde diese Söhne verwechselt met der Söhne von Jean Pierre Musson, der Bruder von Pierre Musson. Im Familles Parisiennes ist Etienne-Germain Musson ein Sohn von Pierre Musson und Marie Thevenot. Pierre François und Etienne-Germain sind hier minderjährigen Kindern, François Musson ist volljährig. Auch hier ist kein rede von Pierre-Marc und Nicolas Musson.

Pierre Musson verstarb am 18. August 1780.


Von Pierre Musson befinden sich Groß- und Kleinuhren im Musée du Louvre Paris, The Walters Art Museum in Baltimore, und Musée du Breuil de Saint-Germain in Langres.


Externe Links[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge