Spetzler, August

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
August Spetzler mit Peter Schöne beim besuch der Saxonia am Turmuhren und Heimatmuseum Bockenem in 2004
August Spetzler im Gespräch mit Piet Andriessen über die Verwendung von Innenverzahnung in die Uhrmacherei z.b. Automatische Uhren von Timex und die Uhr von Abraham Tappy

Deutscher Uhrmacher und Ingenieur

August Ludwig Spetzler wurde am 29. Oktober 1911 geboren. Nach einer Uhrmacherlehre in Nürnberg absolvierte er als Meisterschüler Alfred Helwigs von 1931 bis 1933 eine Ausbildung an der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte.

Er fertigte ein Chronometer- Hemmungsmodell, eine Taschenuhr (ein Anker-Tourbillon mit vereinfachtem Drehgestell, AUF-und-AB-Anzeige und Zweifederhausantrieb) und arbeitete gemeinsam mit anderen an dem sogenannten Hitler-Tourbillon.

Spetzler baute später ein Duplikat des Hitler-Tourbillons. Dieses wurde von Alfred Helwig reguliert und gewann beim Konkurrenzwettbewerb der Hamburger Seewarte einen ersten Preis.

Ab 1933 arbeitete er in Glashütte bei UROFA und in Ruhla bei Thiel. Von 1937 bis 1945 absolvierte er ein Ingenieurstudium an der Technischen Hochschule Dresden. Dieses Studium war unterbrochen durch seinen Kriegsdienst.

Ab 1945 baute er eine Werkstatt für Entwicklungen der feinmechanischen Uhrenindustrie auf. Hier entwickelte er das Konzept zu dem sogenannten Volkstourbillon. Dabei handelte es sich um eine preiswerte Präzisionsuhr mit Ein-Minuten-Tourbillon, die größtenteils aus preiswerten Serien-Einzelteilen verschiedener Firmen bestehen sollte. (1983 fertigte Helfried Meyer einen Prototyp dieses Volkstourbillons.) Dieses Konzept wurde leider nie realisiert.

1954 ging Spetzler in die USA und arbeitete dort als Direktor des Entwicklungsinstitutes der General Time Corp. - Timex. Er spielte eine Schlüsselrolle bei der Automatisierung der Quarzuhr und wurde als "Vater der Quarzuhr" von einer Fachzeitschrift angekündigt.

August Spetzler verstarb 98 Jahre alt, am 9. Februar 2010 im Hause seines Sohn Dr. Robert Spetzler [1] in Paradise Valley U.S. wo er die letzte Zeit seines Lebens verbrachte.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Dr. Robert Spetzler Wikipedia (en)

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge