Aubert, Léon-Ernest (1)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Aubert, Léon-Ernest)

Schweizer Uhrmacher

Léon-Ernest Aubert wurde am 20. August 1845 in Derrière-la-Côte (Le Chenit) als Sohn des Uhrmachers Auguste Henri Aubert und Louise Adèle Rochat geboren. Er war der Bruder von Alfred Émile Aubert

Léon-Ernest heiratete Émilie Alice Rochat (24. Jan. 1849 - 2 Dez. 1891) am 30. Mai 1872 in Le Sentier. Aus dieser Ehe wurden 7 Kinder geboren. Nur ein Sohn, Frédéric Alfred (Frédi) Aubert, arbeitete in die Uhrenbranche, nicht als Uhrmacher doch als "pierrist" (Uhrstein-Macher oder Einsetzer). Nach dem Tod seiner Frau heiratete er Évodie Henriette Reymond (31. Okt. 1866 - 28. Nov. 1918) am 19. Oktober 1893. Aus dieser Ehe wurden 2 Söhne geboren welche auch Uhrmacher wurden, Alfred Émile Aubert und Jean Daniel Aubert.

Léon-Ernest arbeitet mit John César Piguet und dessen Sohn Charles Émile Piguet, Ulysse Capt und Marcel Capt, an der kompliziertesten Uhr dieser Zeit mit 975 Teile, die Leroy 01. Er fertigte 1904 auch die Dent Uhr Nr. 32573 für M.F. Dent. Mit Paul Auguste Golay arbeitete er an die Grande Complication Patek Philippe Nr. 198023 für James Ward Packard (1863-1929). Die Uhr wurde geliefert am 6. April 1927 und kostete damals 12,815 Schweizer Franken.

Léon-Ernest Aubert verstarb am 8. September 1920 in Le Brassus, Le Chenit, seine Frau war zwei Jahre vorher gestorben.

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge